menu close
close
News

Gastvortrag: Zufriedene Mitarbeiter durch Positive Psychologie

Hamburg. Die Studierenden im Bereich Gesundheitspsychologie besuchten an der Hochschule Fresenius vor kurzem einen Gastvortrag zum Thema Positive Psychologie. Marcus Schweighart vom Hamburger BeraterContor (HBC) berichtete den Studierenden in diesem Rahmen von der Wissenschaft des Glücks. Die Kernfragen der Positiven Psychologie drehen sich darum, wie positives Erleben (angenehme Gefühle), positive Eigenschaften (Stärken) und Rahmenbedingungen (beispielsweise Voraussetzungen in Unternehmen) unser Wohlbefinden beeinflussen und schließlich unsere Arbeitsweise beeinflussen. Der Alumnus der Hochschule im Fach Wirtschafspsychologie ermöglichte den Interessierten Einblicke wie das Coaching von Einzelpersonen innerhalb und außerhalb von Unternehmensstrukturen helfen kann, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen. Im Rahmen des Vortrags erläuterte er den Studierenden die von Barbara Fredrickson entwickelte Broaden-And-Built-Theorie. Gemäß diesem Ansatz erweitern Emotionen wie Freude, Dankbarkeit und Interesse unseren Wahrnehmungsfokus und unterstützen den Aufbau von Stärken, die zur Bewältigung zukünftiger Aufgaben notwendig sind. Zum besseren Verständnis wurden den Studierenden zahlreiche Übungen vorgestellt, die das eigene Wohlbefinden nachweislich steigern können. So könne die Beratung von Einzelpersonen dazu dienen, Stärken und Ressourcen freizusetzen und andererseits Entscheidungen für die Zukunft mit den eigenen Bedürfnissen in Einklang zu bringen. Schweighart, der neben seiner Lehrtätigkeit vor allem Führungskräfte berät, erläuterte außerdem den Positive Leadership-Ansatz, der zahlreiche gewinnbringende Effekte für die gesamte Belegschaft verspricht, indem er die Stärken der Mitarbeiter aller Unternehmensebenen in den Vordergrund gestellt und gefördert werden. (kr)

Tags: Schools,Psychology School,Media School,Business School,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort Hamburg,allgemeine News,Fachbereiche