menu close
close
News

Gastvortrag von XING an der Hochschule Fresenius in München

München (dh) – Dr. Bernd Schulze, Senior Manager Special Projects bei XING, sprach am 5. April 2016 bei seinem Gastvortrag an der Hochschule Fresenius in München zum Thema „Innovationsmanagement bei XING unter Anwendung des Businessmodel „Canvas““. Zunächst stellte Dr. Bernd Schulze, Senior Manager Special Projects bei XING, das Unternehmen selbst sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten vor, welche die XING-Plattform seinen Mitgliedern bietet. Neben der beruflichen als auch privaten Vernetzung stellt das soziale Netzwerk XING auch unterschiedliche Tools für eine Weiterbildung zur Verfügung. Gerade der Vorteil des „voneinander Lernen“ spielt hierbei eine große Rolle. Um diesem Punkt gerecht zu werden, arbeitet XING mit dem Business-Model Canvas. Dabei handelt es sich um eine beliebte Methode, um ein innovative und komplexe Geschäftsmodelle schrittweise zu entwickeln und visuell darzustellen. Sie enthält neun Schlüsselfaktoren, wie man sie teileweise auch aus dem klassischen Businessplan kennt, also z.B. Schlüssel-Partner, Nutzen-Versprechen, Kundenbeziehungen, Kosten, Einnahmequellen, etc. Das Businessmodel Canvas wird üblicherweise als Baukasten-Grafik dargestellt und lässt sich sehr gut auf einem Whiteboard, einer Pinnwand oder auch schlicht auf Papier visualisieren. Damit eignet es sich auch sehr gut, um interaktiv und moderiert, in der Gruppe gemeinsam Ideen zu generieren, die man auf Post-Its schreibt und aufklebt oder direkt in die 9 Felder des Business-Modells einträgt. Das Business-Model Canvas wird sowohl für die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen eines bestehenden Unternehmens als auch für die Gründung eines Start-Up eingesetzt. Nachdem die Studierenden eine Einführung in das Programm erhielten, bearbeiteten sie in einer interaktiven Gruppenarbeit eine Case-Study anhand des Business-Models. Die Ergebnisse wurde anschließend in einer Präsentation vorgestellt.

Tags: