menu close
close
News

Gastvortrag mit Allianz Technology SE

Expertin gibt Einblicke in Controllingabläufe eines unternehmensinternen Dienstleisters.

Am 25.10.2018 erhielten Bachelorstudierende des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.A.) mit Schwerpunkt Controlling interessante Einblicke in die praktische Controllingarbeit eines Unternehmens: Frau Dr. Bernatzky von der Allianz Technology SE präsentierte an der Hochschule Fresenius in München einen Gastvortrag zum Thema „Digitalisierung in der Allianz Gruppe durch einen internen Shared Service Provider“. Die Allianz Technology SE ist eine Tochtergesellschaft der Allianz Gruppe und als Shared Service Provider, also als Dienstleister innerhalb der Gruppe, für das Vorantreiben der Digitalisierung des Konzerns verantwortlich. Mit insgesamt 9.000 Mitarbeitern ist die Allianz Technology eines der größten Shared Service Center innerhalb Deutschlands.

Im Rahmen des Vortrags stellte Frau Dr. Bernatzky zunächst die Allianz Gruppe als Ganzes vor und zeigte den Stand der Digitalisierung innerhalb des Unternehmens auf. Im Anschluss berichtete sie von den Aufgaben eines Shared Service Centers und erklärte, welche Leistungen die Allianz Technology für die Konzerngesellschaften erbringt. Diese umfassen zum Beispiel die Erstellung und Betreuung von Business-Intelligence- und Big-Data-Plattformen, aber auch das zur Verfügung Stellen oder Installieren weiterer IT-Infrastrukturen. Zuletzt referierte die Expertin über das Controlling eines Shared Service Providers. Hier wurde insbesondere erläutert, wie die Leistungen des Dienstleisters an die empfangenden Unternehmenseinheiten weiterverrechnet werden und wie bei der Jahresplanung die Abstimmung der Budgets zwischen dem Shared Service Center und den Konzerngesellschaften erfolgt. In der sich anschließenden Diskussion wurden auch die Vorteile und Nachteile eines solchen internen Dienstleisters offen angesprochen. So steht beispielsweise der Bildung von wertvollen Know-how-Centern innerhalb des Konzerns der Zwang für Tochtergesellschaften, Leistungen des Shared Service Providers annehmen zu müssen, gegenüber.

Durch die innerhalb des Gastvortrags aufgezeigten Beispiele konnten die Unterrichtsinhalte des Controlling-Kurses sehr gut praktisch veranschaulicht werden, resümiert Prof. Dr. Schwarzmaier, Organisator des Gastvortrags. Die Präsentation zeige einmal mehr wieder, wie nah das an der Hochschule vermittelte Wissen doch an der Praxis des Arbeitsalltags liegt.