menu close
close
News

Frühstück bei der Deutschen Bank

Köln (pl) – Im Rahmen eines Investment-Frühstücks am 5. April 2017 konnten Studierende der Hochschule Fresenius Köln die Deutsche Bank und deren Arbeit näher kennenlernen. Rund 30 Studierende der Studiengänge Corporate Finance & Controlling (M.A.), Business Administration (B.A.), International Business Administration (B.A.) und Logistics and Retail (B.A.) an der Hochschule Fresenius waren am 5. April 2017 in der Kölner Geschäftsstelle der Deutschen Bank zum Investment-Frühstück eingeladen und wurden von Nina Nellessen, Mitarbeiterin Private Banking, begrüßt. Bei Brötchen und Kaffee konnten die Studierenden hier in lockerer Atmosphäre erste Kontakte zum Unternehmen knüpfen. Teil der Veranstaltung war zudem ein Vortrag von Bernd Musielak vom Geschäftsbereich Deutsche Asset Management, der über den Kapitalmarkt, Anlagelösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld und den Einfluss von US-Präsident Donald Trump referierte. Im Anschluss an den Vortrag konnten die Studierenden Fragen stellen und mit den Unternehmensvertretern unterschiedliche Themen diskutieren, die sie schon vor dem Treffen vorgeschlagen hatten. Alle Teilnehmer empfanden die  Kooperation mehr als vielversprechend, deshalb sollen weitere gemeinsame Projekte der Hochschule Fresenius und der Deutschen Bank folgen. Organisiert wurde die Exkursion von Sabine Weiskopf und Al-Aaron Lat, Mitarbeiter der Abteilung Alumni & Corporate Relations an der Hochschule Fresenius Köln. Unterstützend stand zudem Prof. Dr. Matthias Sure, Studiendekan Corporate Finance & Controlling (M.A.) an der Hochschule Fresenius Köln, zur Seite. Die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, bedankt sich recht herzlich bei Nina Nellessen und Bernd Musielak für das entgegengebrachte Engagement und die wirklich gelungene Veranstaltung.

Tags: Startseite,allgemeine News,Standort Köln,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Kooperation