News

Fachbereich Chemie & Biologie kooperiert mit Sopra Steria im MINT-Sektor

Innovation durch Kooperation: Die Hochschule Fresenius und die Management- und Technologieberatung Sopra Steria kooperieren künftig im MINT-Sektor. Im Vordergrund steht der praxisnahe Austausch von Ideen in Bildung und Forschung.

Im Rahmen der Kooperation möchten sich die Hochschule Fresenius und Sopra Steria vor allem auf die Zusammenarbeit im MINT-Sektor fokussieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Zusammenarbeit mit dem Informatik-Cluster der Hochschule Fresenius. Bei dieser sollen neben einem Erfahrungs- und Ideenaustausch auch mögliche berufliche Kontakte für Studierende nach dem Abschluss ihres Studiums gefördert werden.

„Uns ist der intensive Austausch mit der Wissenschaft wichtig“, sagt Dana Orthaus, Leiterin Talent Acquisition & Employer Branding bei Sopra Steria. „Die digitale Transformation findet nicht nur auf technologischer Ebene statt, sondern insbesondere auch organisatorisch und in den Köpfen der Leute. Wir sind daher auf der Suche nach Nachwuchskräften, die die Herausforderungen der digitalen Zukunft mit Begeisterung angehen und meistern können.“

„Ich freue mich sehr über die künftige Zusammenarbeit mit Sopra Steria“, so Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld, Leiter des Informatik-Clusters der Hochschule Fresenius, „dadurch wird das Netzwerk an Kooperationspartnern der Hochschule Fresenius im Informatiksektor weiter gestärkt!“

Sopra Steria ist der führende europäische Management- und Technologieberater und bietet Unternehmen sowie Behörden mit Beratung, Digitalisierung und Softwareentwicklung umfassende End-to-End-Lösungen an.

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang