menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

Exkursion zur Julius-Leber-Kaserne in Berlin

Im Rahmen der Vorlesung „Immobilien Asset-Klassen“ haben Studierende der Immobilienwirtschaft (B.A.) mit ihrem Dozenten Dr. Bernd Hoepfner am 17.06.2019 die Julius-Leber-Kaserne in Berlin besucht.

Bei den Asset-Klassen haben auch Sonderimmobilien einen wichtigen Stellenwert. Darunter fallen Justizgebäude, Polizeigebäude, Haftanstalten und auch Liegenschaften der Bundeswehr.

Die Julius-Leber-Kaserne in Berlin kennt der Dozent persönlich sehr gut, da der Stabsoffizier der Reserve dort Wehrübungen im Rahmen seiner Reservistentätigkeit ableistet. So konnten die Studierenden der Hochschule Fresenius Berlin auf gute Kontakte aufbauen und die dortige Operationszentrale des Kommandos Territoriale Aufgaben (KdoTA) besuchen.

Hauptmann Czarnitzki, seines Zeichens Jugendoffizier, empfing die Studierenden bei großer (Berliner) Hitze und führte alle in die Operationszentrale (OPZ) des KdoTA. Dort wird im Krisenfall die Hilfestellung für die Unterstützung der Bundeswehr bei nationalen und internationalen Katastrophen im 24-Stunden- Schichtbetrieb geleitet. Der dortige Einsatzleiter gab einen Überblick über die Szenarien und die Form der Unterstützung durch die Bundeswehr, so z.B. bei dem letzten Waldbrand im Großraum Berlin und versorgte alle erst einmal mit Getränken.

Anschließend erläuterte der Jugendoffizier die planerischen Grundlagen der Liegenschaften in der Kaserne, die noch aus den 30er Jahren stammten. So erfuhren die Studenten unter welchen Plänen die Größe, Lage und Anordnung der Gebäude errichtet wurden. Neben den klassischen Gebäuden befinden sich dort auch Sportanlagen. Interessant war auch für die Teilnehmer, dass dort der Ausweichsitz des Bundeskanzleramtes ist, wenn das „normale“ Bundeskanzleramt nicht nutzbar ist.

Die Studierenden erfuhren, dass große Ressourcen an Grundstücksflächen ein wesentliches Merkmal der Kasernen sind. Im Zuge des Mangels an Bauflächen in der Hauptstadt, war es natürlich für alle interessant, sich später vielleicht mit der Umnutzung und Projektentwicklung von militärischen Liegenschaften zu beschäftigen.