menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Exkursion zur Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM)

München (ln) – Studierende aus dem dritten Semester im Studiengange Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Fresenius München besuchten am 18. Mai 2017 die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) und hörten spannende Vorträge zum Thema „Fernsehend und Radio in Deutschland“. Begleitet wurden sie dabei von ihrem Studiendekan Prof. Dr. Ludwig Hinkofer.

Wer überwacht eigentlich wie den Rundfunk in Deutschland? Diese spannende Frage von Studierenden der Hochschule Fresenius beantworteten Vertretern der BLM im Rahmen einer Exkursion . Als eine von 14 Landesmedienanstalten in Deutschland genehmigt und beaufsichtigt die Bayerische Landeszentrale für neue Medien die privaten Hörfunk- und Fernsehangebote in Bayern.

Zunächst wurden die BLM als Organisation sowie die Strukturen und Prozesse der Landes-mediensysteme als auch verschiedene Tätigkeitsfelder innerhalb des Unternehmens wie die Programmaufsicht genauer vorgestellt.

Daran anschließend vermittelte ein Jugendschutz-Experte den Studierenden die Wichtigkeit des Jugendschutzes in den Medien sowie die Herausforderungen seiner Umsetzung. Anhand ausgewählter Videobeispiele verdeutlichte er zudem die Bewertung von Inhalten hinsichtlich ihrer Gefährdung für Kinder und Jugendliche. Die Teilnehmer diskutierten die Schwierigkeit, gewisse Inhalte in punkto Jugendschutz einstufen zu können.

Abschließend ließen die Studierenden und Prof. Hinkofer den Abend gemeinsam ausklingen und führten noch einige anregende Gespräche.

Tags: Veranstaltungen & Events,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort München,Startseite,allgemeine News