menu close
close
News

Exkursion zu bei Knorr-Bremse

München. Studierende der StudiengängeBetriebswirtschaftslehre (B.A.) undCorporate Finance & Controlling (M.Sc.) des Fachbereichs Wirtschaft & Medien der Hochschule Fresenius München besuchten im Rahmen einer Exkursion die Knorr-Bremse AG in München. Im Rahmen einer Unternehmenspräsentation und einer Führung durch das Museum von Knorr-Bremse erfuhren die Studierenden, wie sich der Konzern zum heute weltweit führenden Hersteller von Bremssystemen und zum Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge entwickelte. Dabei erfuhren sie auch, welche Produktinnovationen technologische Meilensteine darstellten und wie diese die Entwicklung des Betriebs beeinflussten. So treibt Knorr-Bremse seit über 110 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service als technologischer Innovator moderner Bremssysteme voran. Am Standort München befindet sich der heutige Firmenhauptsitz des Konzerns, den die Studierenden im Rahmen der Exkursion kennenlernten. Auf hohes Interesse stieß bei den Exkursionsteilnehmern schließlich ein Vortrag über die Integration des Themas Industrie 4.0 in die verschiedenen Betriebsabläufe bei Knorr-Bremse. Dabei wurde veranschaulicht, inwiefern die digitale Vernetzung sich zunehmend auf die unterschiedlichen Unternehmensbereiche auswirkt und welche Herausforderungen damit für den Konzern einhergehen. So ermöglichen beispielsweise digitale Fertigungsprozesse, smarte Roboter, Augmented-Reality-Brillen und die Nutzung von 3D-Druckern höchst effiziente, standortübergreifende Anwendungen für Produktion und Logistik. Zwischen Unternehmensvertretern und Studierenden entwickelte sich in der Folge eine lebhafte Diskussion über die künftige Bedeutung des Themas Industrie 4.0. Organisiert wurde die Exkursion von Prof. Dr. Ulrich Schwarzmaier, Studiendekan fürCorporate Finance & Controlling (M.Sc.) undBetriebswirtschaftslehre (B.A.) und den beiden wissenschaftlichen Mitarbeitern Stefan Synek und Marcel Bubeck. (jn)

Tags: Veranstaltungen & Events,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort Köln,allgemeine News