menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Dr. Gabriele Heitmann, Dr. Johannes Mißlbeck und Dr. Tobias Brendel erweitern Hamburger Professorenschaft der Hochschule Fresenius im Fachbereich Wirtschaft & Medien

Mit Dr. Johannes Mißlbeck, Professur für Marketing- und Kommunikationsmanagement, Dr. Gabriele Heitmann, Professur für Führung und Organisationsentwicklung sowie Dr. Tobias Brendel, Professur für quantitative Betriebswirtschaftslehre wurden am Hamburger Hochschulstandort drei neue Professoren berufen. Die obligatorischen Antrittsvorlesungen hielten die drei Neu-Professoren am Abend des 25. Februar 2016 im Audimax des Campus Alte Rabenstr. 1. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Hamburger Prodekanin Prof. Dr. Uta Lieberum startete Prof. Dr. Johannes Mißlbeck mit seiner Vorlesung zum Thema „Vom Information Overload zum Content Shock – und was das alles mit Goldfischen zu tun hat“. Hierbei betrachtete er den durch die Medien erzeugten vermeintlichen Informationsüberfluss. Im Laufe des Vortrages stellte Prof. Dr. Mißlbeck jedoch heraus, dass sich das Verhalten der Rezipienten grundlegend verändert habe und somit kein höherer „Information Overload“ als zuvor stattfinde. Hingegen führte er die steigende Wahrscheinlichkeit eines „Content Shocks“ an. Dr. Gabriele Heitmann, Studiengangsleiterin des Studiengangs Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) berufsbegleitend, wählte für ihre Antrittsvorlesung den Titel: „Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit, Integrität – Warum Vertrauen der Erfolgsfaktor in Unternehmen ist“. Sie hatte in ihrer Vorlesung die Verantwortung der Führungskräfte betont, die Mitarbeiter und das Unternehmen angemessen zu führen, um somit das notwendige Vertrauen zu schaffen. Weiterhin betrachtete Prof. Dr. Heitmann die Extreme der Misstrauensbeziehung und einer zu starken Vertrauensbeziehung und wie es zu diesen Gegebenheiten kommen kann. „Gebühren beim Aktienkauf – was von der Rendite übrig bleibt“ lautete der Vortragstitel von Dr. Tobias Brendel. Der Professor für quantitative Betriebswirtschaftslehre erläuterte, ob und inwiefern sich das Handeln mit Aktien heutzutage noch lohne. Unter Berücksichtigung verschiedener Gebühren, die bei Transaktionen entstehen, errechnete er unter Berücksichtigung unterschiedlicher Laufzeiten und Anbieter die Werte mit Hilfe einer entsprechenden Rentenrechnung.

Tags: