menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Deutschland in der Demografie-Falle?

München. Prof. Dr. rer. pol. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im Gesundheitswesen (B.A. / M.Sc.) am Standort München, hielt an der Max-Born-Akademie einen Vortrag zur Thematik „Demografischer Wandel in der Bundesrepublik Deutschland“. Bereits zum wiederholten Mal war die Hochschule Fresenius bei der Max-Born-Akademie in Germering zu Gast. In diesem Jahr durften die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Prof. Dr. Beivers einen Blick in die Zukunft werfen. Welche Auswirkungen hat der demografische Wandel auf das Wahlverhalten der Bürger und was folgt daraus für unseren Sozialstaat? Diesen und anderen Fragen ging Prof. Dr. Beivers im Rahmen seines Vortrags nach. Zu Beginn machte der Hochschuldozent deutlich, dass der deutsche Sozialstaat aufgrund der aktuellen Bevölkerungsentwicklung vor großen Herausforderungen steht. Im Anschluss diskutierte er mit den Zuhörerinnen und Zuhörern Lösungsansätze für verschiedene Zukunftsszenarien. Dass der demografische Wandel einen großen Einfluss auf das Wahlverhalten haben könnte, demonstrierte der Hochschuldozent anhand unterschiedlicher Studien. Diese spiegelten die Interessen und Ängste der Bevölkerung in verschiedenen Altersschichten wider. Da der Anteil der älteren Wähler immer größer wird, betonte er, dass sich auch junge Menschen politisch engagieren müssten. Nur so gelänge es, dass auch deren Interessen gesellschaftliches Gehör fänden. Die Schülerinnen und Schüler stellten viele Fragen und nutzten die Gelegenheit, mit einem Hochschulprofessor über Themen wie das bedingungslose Grundeinkommen und die fortlaufende Technisierung der Gesellschaft zu diskutieren. „Die Kooperation mit der Max-Born-Akademie, einem Projekt des Max-Born-Gymnasiums, welches besonders begabte Schüler unterstützt, passt auch deshalb so gut zu uns, da wir als Hochschule mit unserem Talentnetzwerk leistungsstarke Studierende in ähnlicher Weise fördern“, resümierte Martin Kempa, zuständig für Schulkooperationen an der Hochschule Fresenius München. (mk)

Tags: Veranstaltungen & Events,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort München,allgemeine News