menu close
close
News

Das EFQM-Excellence-Training im Wintercamp für Betriebswirtschaftler der Hochschule Fresenius Düsseldorf

Düsseldorf (fr) – Drei Studierende der Betriebswirtschaftslehre (B.A.) wurden von ihrem Studiendekan Prof. Dr. Ralf Neuhaus und von Thomas Finkewirth, Geschäftsführer der Firma Becker Plastics GmbH und Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius, zu einem Wintercamp eingeladen. Im Fokus standen sowohl die Schulung am EFQM-Excellence-Modell als auch die einmalige Möglichkeit für die Studierenden, die Firma anhand dieses Modells zu analysieren und zu bewerten. Um Managementabläufe im Unternehmen zu verbessern, bedarf es einer ganzheitlichen Sicht aufs Unternehmen – insbesondere auf dessen Qualitätsstrukturen. Und genau das leistet das EFQM-Excellence-Modell anhand verschiedener Kriterien wie der „Säulen des Befähigers“ oder der „Säulen der Ergebnisse“. Das Modell repräsentiert ein Managementsystem und zeigt den Organisationen auf, wie dieses gezielt aufgebaut und weiterentwickelt werden kann. Eines der Ziele des Modells ist das Ermitteln sowohl von Stärken als auch Verbesserungspotenzialen. Mit neuen Impulsen zu neuen Perspektiven Im Rahmen eines zweitägigen Wintercamps wurden die Studierenden von Prof. Dr. Ralf Neuhaus sowohl in den Grundlagen als auch auf deren praktischer Anwendung im Betrieb geschult. Mit dem erworbenen Wissen analysierten und bewerteten die Studierenden dann die Firma Becker Plastics, um deren Reifegrad zu identifizieren. Das Ziel war hierbei die Ausarbeitung weiterer Potenziale. Die Studierenden setzten bei ihrer Analyse zunächst bei Befragungen und Bewertungen von bereits vorhandenen Prozessen im Unternehmen an. Durch die sogenannte RADAR-Logik wurde dann die momentane Situation im Unternehmen ermittelt. Im zweiten Schritt werteten die Studierenden die Ergebnisse aus und leiteten verschiedene Verbesserungsmaßnahmen ab. Abschließend wurden die Ergebnisse dem Team der Firma Becker Plastics GmbH präsentiert und zusammen diskutiert. Beide Parteien waren sehr von der Zusammenarbeit angetan. Neben einem Zertifikat erhielten die Studierenden tiefe Einblicke in die Unternehmensprozesse und konnten theoretisch angeeignetes Wissen praktisch umsetzten. Darüber hinaus konnten auch relevante Ergebnisse und Ansatzpunkte für das Unternehmen identifiziert werden, die mögliche Potenziale hinsichtlich des Reifegrades aufweisen. Die Studierenden der Hochschule Fresenius Düsseldorf bedanken sich ganz herzlich bei Thomas Finkewirth und bei Prof. Dr. Ralf Neuhaus, die das spannende und erfolgreiche Wintercamp 2016 ermöglicht haben.

Tags: