menu close
close
News

Blick hinter die Kulissen am Nürburgring

Fünf Kölner Studierende besuchten im Rahmen des Talentnetzwerks der Hochschule Fresenius das RWT-Racing-Team bei den ADAC-GT-Masters. In Begleitung von Hochschuldozent Dieter Dreher hatten die Studierenden am 03. August 2018 die Möglichkeit, für mehrere Stunden in den Alltag und die Abläufe des Rennteams einzutauchen. In der Box waren sie hautnah am Geschehen – an den Fahrern Claudia Hürtgen und Sven Barth, den Rennboliden und dem gesamten Team. Mit Sven Barth konnten sich die Studierenden zudem über seine Rennfahrerkarriere und seine Tätigkeit als Ingenieur austauschen. Dass Abläufe aus dem Rennsport auch ohne Probleme in die Unternehmenswelt übertragen werden können, war eine Erkenntnis des Gespräches, welches Studierende und Fahrer in einer sehr lockeren und entspannten Atmosphäre erlebten. Denn schließlich müssen beim Qualifying und beim Rennen Performance und Taktik, wie Sven Barth aufzeigte, exakt zum richtigen Zeitpunkt auf die Strecke gebracht werden. Talentnetzwerker Carsten Mausbach zeigte sich insgesamt beeindruckt: „Mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Wir waren eine angenehm kleine Gruppe, innerhalb welcher man sich auch gut austauschen konnte. Dieter Dreher hat sich super um uns gekümmert, sodass es uns an nichts fehlte. Besonders schön war natürlich seine persönliche Beziehung zum Rennteam sowie zum Fahrer und dass sein Herz selbst für diesen Sport schlägt, was man deutlich merkte und vor allem auch viel Gesprächsstoff zuließ.“ Im Rahmen des Talentnetzwerks veranstaltet die Abteilung Alumni & Corporate Relations der Hochschule Fresenius für Studierende aus dem Fachbereich Wirtschaft & Medien regelmäßig verschiedene Events und Exkursionen. Wer mehr über das Talentnetzwerk erfahren und sich hierfür bewerben möchte, kann sich gerne anSabine Weiskopf, Stellv. Leiterin Alumni & Corporate Relations, wenden.

Tags: Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort Köln,allgemeine News