menu close
close
News

And the Fresenius Oscar goes to…

Düsseldorf (kj) – Die Studierenden des StudiengangsAngewandte Psychologie (B.Sc.) im ersten Semester drehten im Modul Allgemeine Psychologie I einen Werbespot für ein fiktives Produkt. Bei dem standortübergreifenden Wettbewerb namens „Froscars“ ­- Fresenius Oscars ­- zeigten die Erstsemester ihren selbstgedrehten Video-Spot einer Jury und ihren Kommilitonen. Anhand einer Präsentation erläuterten sie die verwendeten kognitiven Prinzipien zu Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung: Warum wurde der Spot so gedreht? Wie funktioniert Werbung in den Köpfen der Zuschauer? Was soll mit dem Spot bewirkt werden? Wie bleibt der Spot gut im Gedächtnis? Antworten auf diese und weitere Fragen lieferten die Teilnehmer in einer kurzen schriftlichen Darstellung. Eine Jury bewertete den Spot und vergab Preise in den Kategorien Schnitt, beste/r Schauspieler/in, Soundeffekt, Illustration, Special Effects und bester Film. Die letzte Kategorie wurde ebenfalls standortübergreifend vergeben: Das Düsseldorfer Team bestehend aus Jakob Borsich, Lucie Daniels, Bastian Dimmers, Anna Neelen und Leandra Stöhr gewann den Preis mit ihrer „Motivationsbox“ zusammen mit einer Gruppe aus Berlin, die den „Fresedrink“ promotete. Geleitet wurde das Projekt von Dr. Kathrin Schütz, kommissarische Studiengangsleiterin der StudiengängeAngewandte Psychologie / Psychologie (B.Sc.) undWirtschaftspsychologie / Business Psychology (B.Sc.).

Tags: Psychology School,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort Düsseldorf,Startseite,allgemeine News,Veranstaltungen & Events