menu close
close
News

Absolventen der Hochschule Fresenius München feiern ihren Abschluss

München (dh) –Am 19. März 2016 wurden die Absolventen der Hochschule Fresenius München verabschiedet. Im Ballsaal des Westin Grands fieberten Moderator Sebastian Messerschmidt und Prof. Dr. Stefan Wiedmann, Prodekan des Fachbereichs Wirtschaft & Medien an der Hochschule Fresenius München, gemeinsam mit den Bachelor- und Master-Absolventen dem Höhepunkt des Abends entgegen: der Verleihung der Abschlusszeugnisse. Bereits zum vierten Mal durfte Sebastian Messerschmidt, freiberuflicher Moderator, nun die Absolventenfeier der Hochschule Fresenius in München moderieren und freute sich besonders darauf, dieses Jahr zum ersten Mal Bachelor- und Master-Absolventen auf einer gemeinsamen Feier begrüßen zu dürfen. Nachdem den Absolventen mithilfe des Absolventenfilms noch einmal vor Augen geführt wurde, was sie in ihrer Studienzeit alles erlebt und geleistet haben, wurden sie von Prof. Dr. Stefan Wiedmann, Prodekan des Fachbereichs Wirtschaft & Medien an der Hochschule Fresenius in München, zum erfolgreichen Studienabschluss beglückwünscht. Er hatte sich passend zu diesem Anlass die Personifikation des Kairos, dem Gott des Moments, zu eigen gemacht und forderte die Absolventen auf, nun die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und den günstigen Zeitpunkt zu nutzen. „Die Chancen nutzen“, dies war auch das Schlagwort für Martin Kempa, Mitarbeiter Alumni & Corporate Relations. Er brachte den Absolventen die Vorteile des ALUMNI-Networks näher. Dieses Netzwerk dient dazu, Absolventen der Hochschule Fresenius unter sich, aber auch mit aktiven Studierenden zu vernetzen und somit den Praxisaustausch zu fördern. Dann stand auch schon der erste große Moment des Abends an: die Verleihung des Social Responsibility Awards (SRA). Mit dem SRA werden Absolventen der Hochschule Fresenius geehrt, die außerhalb oder innerhalb der Hochschule ein besonderes Engagement an den Tag legen. Den Preis, welcher mit 400 Euro notiert ist, sicherte sich dieses Jahr Svenja Schmitt. Sie förderte besonders die Akzeptanz des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) am Standort München und übernahm gegen Ende ihres Studiums sogar die AStA-Gesamtleitung für alle Standorte der Hochschule Fresenius. Neben dieser zeitintensiven Aufgabe fand sie zusätzlich noch Energie, um sich in die Flüchtlingshilfe einzubringen. Die Absolventinnen Antonia Gramsamer, Verica Genß von Greverode und Lilli Erdmann glänzten ebenfalls mit ihrer herausragenden Leistung und wurden als Studiengangsbeste in den Studiengängen Business Administration Vollzeit, Business Administration berufsbegleitend und Media & Communication Management Vollzeit ausgezeichnet. Dann wurden endlich die Abschlusszeugnisse überreicht. Nach dem traditionellen Hutwurf ging es in den gemütlichen Teil des Abends über. Mit Familie, Freunden und dem Team der Hochschule Fresenius wurde der Studienabschluss bis in die Nacht gefeiert.

Tags: