menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

Ab in’s Labor: Schüler-Workshops an der Hochschule Fresenius

Unter den Überschriften „Von der Farbe“ bzw. „Salze“ besuchten Anfang Juni Schülerinnen und Schüler der Limesschule Idstein und der Freiherr-vom-Stein-Schule Hünfelden interessante Labor-Workshops an der Hochschule Fresenius.

Nach einer kurzen thematischen Einführung und einer Sicherheitsunterweisung ging es für die Schüler der Limesschule ans Eingemachte: Bei einem Experiment wurde Methylorange an einem UV/VIS-Photometer nach der Zugabe von Natronlauge und Salzsäure vermessen. Methylorange ist ein Indikator, der durch einen Farbwechsel chemische Reaktionen anzeigen kann. Jedoch ist nicht jede Farbstufung für das menschliche Auge sichtbar. Aus diesem Grund wurden die Proben des Indikators mithilfe des Photometers im UV/VIS-Bereich untersucht. Gemessen wurden beispielsweise die Reaktionen des Indikators mit 0,1 molarer Natronlauge oder 0,1 molarer Salzsäure.

Die Kooperation zwischen der Hochschule Fresenius und der Limesschule besteht bereits seit dem Jahr 2011 und wird durch Matthias Nau, Studiendekan und Schulleiter der Höheren Berufsfachschule, betreut.

Auch die Nachwuchsforscher der Freiherr-vom-Stein-Schule erhielten an zwei Tagen spannende Einblicke in die Laborpraxis. Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse wurden durch Dekan Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld persönlich vor Ort begrüßt. Nach der Sicherheitsunterweisung hieß es dann: Kittel an, Schutzbrillen auf und ab in die Labore!
Dort konnten die Gruppen ihre Kenntnisse unter Anleitung bei eigenen Experimenten anwenden. An fünf Stationen wurden ganz unterschiedliche chemische Aspekte von Salzen untersucht. Von der Entstehung von Magnesiumiodid aus den Elementen Iod und Magnesium über Nachweisreaktionen anhand von Flammenfärbung bis hin zur elektrischen Leitfähigkeit von Salzen – die jungen Teilnehmer konnten bei den ganz unterschiedlichen, spannenden Versuchen das Wissen aus dem Chemieunterricht in der Praxis erleben. „Die Zusammenarbeit mit der Freiherr-vom-Stein-Schule besteht erst seit diesem Jahr“, so Dozentin Anke Sattler, die die Gruppen gemeinsam mit Sabrina Richter betreut hatte. „Die Kooperation ist aber sehr positiv gestartet und wir arbeiten gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule daran, die Umsetzung der Labortage weiter zu perfektionieren. Im August kommen bereits die nächsten Klassen zu uns, um in die Arbeit im Labor reinzuschnuppern.“