Informationen
zur Studien-organisation
2021

Informationen zur studienorganisation

(aktualisiert am 23.04.2021)

Please follow this link for information in English

WICHTIGER HINWEIS

Wenn Sie zum Campus kommen, beachten Sie bitte die zwingend notwendigen Hygienemaßnahmen.

Besonders wichtig ist, dass Sie eine medizinische Maske tragen und 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen halten.

An alle Studierenden der Hochschule Fresenius

In dieser Woche hat die Politik die sogenannte „Notbremse“ gezogen. Aufgrund der dritten Welle in der Corona-Pandemie hat der Bund umfassende Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschlossen mit deutschlandweit einheitlichen Vorgaben für Maßnahmen, die ab bestimmten Inzidenzwerten greifen. Daraus könnten sich möglicherweise auch Konsequenzen für den bislang noch eingeschränkt zulässigen sogenannten fachpraktischen Unterricht in Präsenz ergeben.

Grundsätzlich gilt für Hochschulen weiterhin die Auflage, Lehre weitgehend digital anzubieten, in einzelnen Bundesländern sind Präsenzkurse aktuell sogar explizit verboten. Daher wird auch der Lehrbetrieb bei uns an der Hochschule Fresenius im Sommersemester bis auf Weiteres überwiegend digital durchgeführt werden. Mit der Vermeidung von Kontaktmöglichkeiten leisten wir alle einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie.

Ausnahmen für Präsenzlehre sind bislang nur erlaubt für zwingend notwendige fachpraktische Kurse, die in digitaler Form nicht umgesetzt werden können. Für diese Ausnahmen gelten sehr strenge Hygieneschutz- und Abstandsregeln. Ob die gesetzlich verfügte „Notbremse“ bei hohen Inzidenzwerten auch für diese speziellen Kurse greift, ist aktuell noch unklar. In Bayern sind diese Kurse ohnehin bereits jetzt verboten, wenn ein Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Einzelregelungen für die Hochschulen müssen im Rahmen eigener Rechtsverordnungen von den Ländern nachverhandelt werden. Die Lage bleibt damit unübersichtlich. Über die Durchführung der fachpraktischen Lehre werden Sie daher auch künftig wie gewohnt über Ihre Standorte informiert. Ebenso, falls die „Notbremse“ zu Einschränkungen oder Terminverlegungen führen würde.

Um die Lehrenden und Studierenden in den fachpraktischen Kursen noch besser zu schützen, stellt die Hochschule kostenlos Corona-Schnelltests zur Selbstanwendung zur Verfügung. Über die konkrete Umsetzung informieren die Fachbereiche bzw. Studiendekan:innen an den Standorten. Die Tests sind ein freiwilliges Angebot. Gleichwohl bitten wir nachdrücklich darum, das Testangebot und zusätzlich auch das Angebot in den öffentlichen Testzentren zu nutzen sowie sich strikt an die Hygiene- sowie Abstandsregeln zu halten. Das umsichtige Verhalten eines jeden Einzelnen ist entscheidend dafür, dass die zwingend notwendige Präsenzlehre in einem sicheren Rahmen weiter angeboten werden kann.

Alle Services wie Studierendenservice, Prüfungsämter und Bibliotheken sind, zum Teil nach vorheriger Anmeldung und mit eingeschränkten Öffnungszeiten, weiterhin für Sie geöffnet. Wenn Sie an den Campus kommen, beachten Sie bitte unsere Corona-Schutz- und Hygiene-Maßnahmen. In der Hochschule herrscht durchweg die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Die Hochschulgebäude bleiben zugänglich, jedoch wollen wir allgemeinen Publikumsverkehr aus Gründen des Infektionsschutzes weitestgehend vermeiden, so dass wir Sie bitten, auf nicht zwingend notwendige Fahrten zu den Standorten zu verzichten und Ihre Anliegen telefonisch oder per eMail zu klären. 

Wir sind als Bildungseinrichtung gut gerüstet, um mit den aktuellen Herausforderungen umzugehen. Wir stehen an allen Standorten mit den Gesundheits- und Ordnungsämtern in engem Kontakt und aktualisieren die örtlichen Hygienekonzepte immer anhand der behördlichen Vorgaben.

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation bei der Einhaltung und Umsetzung der Schutzvorkehrungen, aber auch sehr für Ihr Verständnis, dass sich die Hochschule fast täglich auf wechselnde Vorgaben einstellen muss, was nicht ohne Auswirkungen auf den Studienbetrieb bleiben kann. Mit Ihrer Unterstützung werden wir das Semester auch weiterhin gemeinsam erfolgreich gestalten.

Weitere Informationen zum Studienbetrieb haben wir in den untenstehenden FAQ sowie im Infobereich in ILIAS für Sie zusammengefasst.

Sehen Sie hier eine Videobotschaft von Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben aus dem Wintersemester 2020/21:

VORSICHTS- UND HYGIENEREGELN
an der Hochschule Fresenius

201026_hsf_son_covid_19_icons_zeichenfläche 1

MEDIZINISCHE MASKE TRAGEN
Tragen Sie beim Betreten der Hochschule, in geschlossenen Räumen und auch während des Unterrichts eine medizinische Maske (FFP2 oder OP). Die Maskenpflicht gilt in und vor den Gebäuden der Hochschule, also auch draußen vor der Tür, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

201026_hsf_son_covid_19_icons-02

HÄNDE DESINFIZIEREN
Desinfizieren Sie Ihre Hände, wenn Sie die Hochschule betreten. Halten Sie sich an die allgemeinen Hygieneregeln des Robert Koch-Instituts wie regelmäßiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge etc. Verzichten Sie auf Händeschütteln und Umarmungen.

201026_hsf_son_covid_19_icons-03

EIN- UND AUSCHECKEN
Vor jedem Seminarraum befindet sich ein QR-Code. Checken Sie sich darüber vor jedem Kurs selbstständig ein und nach dem Ende des Kurses wieder aus, wenn Sie den Raum verlassen. Wir sind behördlich  verpflichtet, eine Rückverfolgbarkeit für Teilnehmer*innen jedes Kurses zu sichern.

201026_hsf_son_covid_19_icons-04

1,5 M ABSTAND HALTEN
Bitte halten Sie trotz der Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen,
auch weiterhin genügend Abstand zu anderen Personen. Dies gilt in und vor den Gebäuden der Hochschule. Wir bitten eindringlich darum, Kursräume mit Abstand zu betreten und zu verlassen sowie sich nicht in Gruppen in und vor den Gebäuden aufzuhalten.

201026_hsf_son_covid_19_icons-05

HAUSVERBOT BEACHTEN
Sie dürfen die Hochschule nicht betreten, wenn Sie an COVID-19 erkrankt sind, in den zurückliegenden 14 Tagen direkten Kontakt zu an COVID-19-erkrankten Personen hatten oder ärztlich nicht abgeklärte Atemwegserkrankungen haben.

201026_hsf_son_covid_19_icons-06

QUARANTÄNEREGELUNG
Wenn Sie aus einem Corona-Risikogebiet aus dem Ausland zurückkehren (siehe offizielle Liste des Robert Koch-Instituts) dürfen Sie die Hochschule erst nach absolvierter Quarantäne oder einem negativen Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, wieder betreten.

FAQ

Aktuelle Hinweise zum Studium

Zurück zum Seitenanfang