Hochschule Fresenius
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Idstein
  • Köln
  • München
  • New York

E-Learning

Zentrum für Hochschuldidaktik und E-Learning (ZeH&EL)

E-Learning als didaktisches Konzept findet sich an der Hochschule Fresenius unter dem Dach des Zentrums für Hochschuldidaktik und E-Learning (ZeH&EL). Das Zentrum bietet Dozentinnen und Dozenten aller Standorte der Hochschule Fresenius Unterstützung in Fragen rund um die Lehre an. Das ZeH&EL arbeitet standort- und fachbereichs-übergreifend und ist somit Kontaktstelle für alle Studiengänge und Ausbildungen. So können interdisziplinäre Aspekte unmittelbarer in die Arbeit integriert werden.

ILIAS

ILIAS steht für "Integriertes Lern-, Informations- und Arbeits-System". Die Hochschule Fresenius setzt ihr E-Learning-Angebot über die Plattform ILIAS um.

Lehre als Kernkompetenz ist für externe Begutachter (Akkreditierungen, Ranking CHE, HIS) und interne Nutzer (Studierenden) ein wesentlicher Bereich bei der Bewertung einer Hochschule. Zusammen mit dem Nachweis der Studierbarkeit von Studiengängen (Konzeption von Studiengängen, Modulstruktur, Workload, Didaktische Konzepte, Evaluationen) und der Einbindung der Prüfungsstrukturen nimmt die Schulung des Personals in der Lehre und die technisch-didaktische Ausstattung/Unterstützung (ILIAS) eine zentrale Rolle ein. Mit diesen Funktionen leistet das Hochschuldidaktische Zentrum ebenfalls einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Hochschulentwicklung.

Lebendige Lehre

Die Hochschule Fresenius sieht die Lehre als eine entscheidende Säule zur Qualitätsabbildung. Um der Dynamik einer modernen Hochschule Ausdruck zu verleihen bekam das Schulungsangebot für Dozierende den Namen "Lebendige Lehre".

Neben den bekannten Lehrmethoden, die immer wieder auf dem Schulungsplan stehen, treten mit Bologna und E-Learning neue Angebote in den Vordergrund. Im Sinne von Kolb (2004) geben die Schulungen Inhalte an die Hand, dass die Lehrenden neue Anregungen zur Gestaltung des Medieneinsatzes entlang eines didaktischen Konzeptes planen, gestalten und durchführen können. Hierbei steht nicht mehr nur die Erstkonzeption der Lehrplanung, sondern auch die Remodellierung von Vorlesungen unter Berücksichtigung internetgestützter Medien im Vordergrund. Im Vergleich zu den ILIAS-Schulungen, bei denen die technische Unterstützung im Vordergrund steht, zielen die Angebote der Lebendigen Lehre auf den Austausch didaktischer Inhalte hin.

Projekte: Contententwicklung

Die Mitarbeit von Studierenden, d. h. die aktive Einbindung Studierender auch in dem Bereich der Contententwicklung ist ein großes Anliegen der Hochschule Fresenius.

Motto: "Jeder User kann Entwickler sein!"

Contententwicklung

Content meint einen themenbezogenen Inhalt, der z.B. als Ergänzung zur Vorlesung oder als integriertes Lernmodul im Rahmen der Vorlesung eingesetzt werden kann. Dies können zum Beispiel Grundkenntnisse in Basisfächern wie Mathematik, Anatomie oder BWL sein, die dann in spezifischen Vorlesungen auf konkrete Anwendungen in den jeweiligen Fachbereichen bezogen werden. Diese Kurse zu entwickeln heißt, neben der technischen Umsetzung auch die Entwicklung der lernzielorientierten Bereitstellung der Lerninhalte, eine zeitliche Struktur zur Studierbarkeit sowie die Lernabsicherung durch Ergebniskontrollen zu ermöglichen. Diesen Content entwickeln unter anderem wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschule Fresenius in verschiedenen Arbeitsgruppen, den so genannten Fokusgruppen.

Projekte: E-Tutoring

E-Tutoring bedeutet, dass Studierende die Dozierenden bei der Einbindung von E-Learning Elementen und der Plattform ILIAS in die Lehre unterstützen.

Das Projekt E-Tutoring fand im Sommersemester 2010 statt.
E-Tutoring bedeutet, dass Studierende die Dozierenden bei der Einbindung von E-Learning Elementen und der Plattform ILIAS in die Lehre unterstützen. Dazu werden feste Partnerschaften zwischen einem E-Tutor und einem Dozenten bzw. einer Dozentin gebildet. In kreativer Atmosphäre entwickeln Dozierende und E-Tutoren gemeinsam lernunterstützende Elemente, die die Studierenden und Schüler der Hochschule Fresenius aktiv in den Prozess des Lernens einbeziehen. Die Kombination aus den Kompetenzen der E-Tutoren einerseits und der Dozentinnen und Dozenten andererseits verspricht ein Höchstmaß an innovativem Potenzial. Die E-Tutoren erhalten zur Vorbereitung auf diese Aufgabe intensive Schulungen im technischen Umgang mit ILIAS und setzen sich mit didaktischen Fragen zur Umsetzung auseinander.

Support

Die Plattform wird technisch durch Administratoren der Hochschule betreut. Bei konkreten Fragen und Problemen mit ILIAS können sich die Dozentinnen und Dozenten an den Support wenden.

Die Fragen werden durch das Support-Team täglich bearbeitet. Zusätzlich ist auf der ILIAS-Plattform ein Forum eingerichtet, dass über den Austausch hinaus auch die Möglichkeit bietet aktuelle Fragen zu stellen. Das Forum wird durch ILIAS-Mitarbeiter betreut und täglich bearbeitet.