Hochschule Fresenius
Informationen rund um das Deutschlandstipendium
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Heidelberg
  • Idstein
  • Köln
  • München
  • New York

Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Vom 01.05. bis 31.05.2017 können sich Studierende aller Fachbereiche für das kommende WiSe 2017/2018 direkt bei der Hochschule um ein Deutschlandstipendium bewerben.
Der Hochschule Fresenius stehen für das kommende Studienjahr voraussichtlich 70 Deutschlandstipendien zur Verfügung. Eine Förderung ist in allen Studiengängen und Fachbereichen möglich.

 

Das Deutschlandstipendium an der Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius möchte junge talentierte Menschen ermutigen und dabei unterstützen, ein Studium zu ergreifen und erfolgreich abzuschließen. Gleichzeitig sollen sie auch die Möglichkeit haben, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Das Stipendium wird zur Hälfte von Privatpersonen, Unternehmen, Vereinen, Verbänden oder Stiftungen finanziert. Die andere Hälfte zahlt der Bund.

 

Voraussetzungen

  • Überdurchschnittliche Leistungen in Schule, Studium und/oder Beruf; diese überdurchschnittlichen Leistungen werden insbesondere nachgewiesen durch eine Schul-Abschlussnote von 2,0 oder besser bzw. bei Studierenden durch einen Leistungsdurchschnitt von 2,0 oder besser.
  • Sie sind ehrenamtlich tätig, engagieren sich gesellschaftlich, sozial, hochschulpolitisch oder politisch oder übernehmen Verantwortung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen.
  • Persönliche oder familiäre Umstände können ebenfalls berücksichtigt werden.
  • Für ausländische Studierende gilt: Sie können Studienleistungen nachweisen, die Sie an einer deutschen Universität erbracht haben.
  • Bei Erhalt von bereits anderweitiger, leistungsbezogener Förderung kann keine Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums erfolgen!

 

Förderung

Die Stipendiaten erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 € [Begabten Studierenden zahlt der Bund 150 € pro Stipendium und Monat, wenn die jeweilige Hochschule den gleichen Beitrag von privater Seite einwirbt]. Das Stipendium wird nicht auf die Leistungen BAföG angerechnet. Auf das Stipendium besteht kein Rechtsanspruch.

 

Laufzeit

Die Stipendien werden zunächst für ein Jahr vergeben. Zur Fortsetzung des Stipendiums ist eine Wiederbewerbung in der folgenden Ausschreibungsrunde erforderlich. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang.

 

Bewerbung und Fristen

Um sich zu bewerben, verwenden Sie bitte als Nicht-Deutschlandstipendiat das Bewerbungsformular und fügen Sie Ihrer schriftlichen Bewerbungsmappe folgende Anlagen bei:

  • Formular „Bewerbung für ein Deutschlandstipendium“ (vollständig ausgefüllt)
  • Motivationsschreiben (im Umfang von mindestens einer Seite), das insbesondere Ihr ehrenamtliches Engagement sowie Ihre persönlichen und familiären Umstände beschreibt
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugniskopie über die Hochschulzugangsberechtigung und ggf. Bachelor- oder Diplomzeugniskopie (bei Bewerberinnen und Bewerbern in den Master-Studiengängen).
  • Notenbestätigung mit ECTS-Punkten und Durchschnittsnote
  • Nachweise/Referenzen zur beruflichen Ausbildung und/oder beruflichen Tätigkeit
  • Nachweise/Referenzen bzgl. sozialem Engagement, persönlicher Umstände
  • Kopien von Stipendien- / Förderungsnachweisen

Bestehende Deutschlandstipendiaten haben die Möglichkeit auf Fortsetzung der Förderung bis maximal zum Ende der Regelstudienzeit (diese ist auf Ihrem aktuellen Bewilligungsbescheid vermerkt). Hierzu reichen Sie bitte einen Folgeantrag ein, bestehend aus:

  • Formular „Folgeantrag für ein Deutschlandstipendium“ (vollständig ausgefüllt)
  • Notenbestätigung mit ECTS-Punkten und Durchschnittsnote
  • Aktueller Semesterbericht

Sollten Sie ein Deutschlandstipendium für einen anderen Studiengang als den bisher bewilligten beantragen, so bewerben Sie sich bitte mit den geforderten Unterlagen für Nicht-Deutschlandstipendiaten.

Bitten senden Sie Ihre ausgedruckten, vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 31.05.2017 an (bindend ist das Datum des Poststempels):

Hochschule Fresenius
Stipendienkommission
Limburger Str. 2
65510 Idstein

Nicht formgerecht  bzw. unvollständig eingereichte Bewerbungen können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Studierende, die sich bei den letzten Ausschreibungen beworben haben und kein Stipendium erhalten konnten, dürfen sich gerne wieder bewerben. Reichen Sie in diesem Fall erneut eine vollständige Bewerbung ein.

 

Weitere Informationen

  • FAQ – Ihre Fragen und unsere Antworten
  • Timetable: Der Ablauf des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens
  • Grundlagen und Richtlinien zum Deutschlandstipendium
  • Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Frau Marion Schild (marion.schild@hs-fresenius.de).

     

    Wie werde ich Förderer

    Die Hochschule Fresenius bietet zwei Möglichkeiten der Förderung an:

    Förderung eines einzelnen Stipendiaten

    • Sie übernehmen für einen Studierenden ein Jahresstipendium in Höhe von 1.800 Euro. Die Übernahme mehrerer Jahresstipendien ist möglich.
    • Sie können festlegen, aus welchem Fachbereich der geförderte Studierende stammen soll. Eine Festlegung bis hin zu einem einzelnen Studiengang ist möglich. Dies halten wir für Sie in einer individuellen Fördervereinbarung fest.
    • Auf Wunsch können Sie auch eine persönliche Betreuung Ihres Stipendiaten übernehmen (z.B. als Mentor bei der Abschlussarbeit, Anbieten eines Praktikums in Ihrem Unternehmen, … etc.). Dies setzt jedoch die Einwilligung des Stipendiaten voraus.

    Förderung von Stipendiaten gemeinsam mit anderen Förderern

    • Sie leisten einmalig oder regelmäßig einen Förderbeitrag in beliebiger Höhe (mindestens 25 Euro).
    • Wir sammeln alle Förderbeiträge auf dem eingerichteten Förderkonto und vergeben diese an besonders talentierte sowie engagierte Studierende gemäß der Regularien des Deutschlandstipendiums.

    Ihre Vorteile als Förderer

    Durch Ihre Teilnahme am Deutschlandstipendium als Förderer zeigen Sie Verantwortung, indem Sie leistungsfähigen Nachwuchs frühzeitig beim Studienerfolg unterstützen und somit aktiv zur Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland beitragen.

    • Sie erhalten als Förderer bei einem jährlichen Event der Hochschule Fresenius die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu den geförderten Studierenden sowie zu den Professoren zu knüpfen.
    • Die Hochschule Fresenius übernimmt für Sie die gesamte Koordination und Organisation Ihres Deutschlandstipendiums.
    • Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Bis zu einer Fördersumme von 200 Euro gilt der Kontoauszug als Zuwendungsbescheinigung. Bei Spenden von mehr als 200 Euro erhalten Sie automatisch von uns eine Zuwendungsbescheinigung, die Sie mit Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

     

Das sagen die Förderer

„Peek & Cloppenburg schätzt schon seit langem die sehr gute Ausbildung an der Akademie Mode & Design, dem Fachbereich Design der Hochschule Fresenius. Das Deutschlandstipendium bietet uns die Chance, besonders talentierte und leistungsstarke Studierende kennenzulernen und ihnen spannende berufliche Einstiegs- und Karriereperspektiven aufzuzeigen. Außerdem möchten wir mit den Stipendien begabten und modeinteressierten Studienanfängern ein Studium ermöglichen.“

Leyla Samadi, Projektleiterin für Employer Branding und Personalmarketing der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf

„Als Alumnus der Hochschule Fresenius fühle ich mich meiner Alma Mater immer noch verbunden. Für uns als Unternehmen ist das Deutschlandstipendium die konsequente Weiterführung des ganzheitlichen Engagements als Partner der Hochschule Fresenius. Das Deutschlandstipendium ist eine sinnvolle und gute Sache, weil es den Studierenden direkt zugute kommt. Viel mehr Unternehmen sollten die Möglichkeit nutzen, engagierte Studierende mit diesem Stipendium zu fördern.“
Daniel Hoff, Leiter der MLP Geschäftsstelle Wiesbaden

Durch verschiedene Projekte und Veranstaltungen pflegen wir gute Kontakte zur Hochschule Fresenius und den Studierenden. Weil unserem Unternehmen die Nachwuchsförderung sehr am Herzen liegt, ist es für uns selbstverständlich, begabte und engagierte Studierende mit dem Deutschlandstipendium zu unterstützen.“
Michael Privik, Divisional Vice President von Spectro Analytical Instruments

„Das Deutschlandstipendium ist für uns immer eine Investition in die Zukunft. DiaSys schätzt den hohen Ausbildungsstandard der Hochschule Fresenius und profitiert auch in Form von Praktika und Abschlussarbeiten regelmäßig von dieser Zusammenarbeit.“
Peter Zöller, Managing Director und CEO DiaSys Diagnostic Systems GmbH

Das sagen die Stipendiaten

„Das Deutschlandstipendium hat dazu beigetragen, dass ich mich ohne Nebenjob intensiv auf das Studium konzentrieren konnte und weiterhin gute Studienleistungen erzielen konnte. Die finanzielle Unterstützung hat es mir erleichtert, ein weiteres Semester im Ausland zu verbringen und neue Erfahrungen zu sammeln."

Aline Ricarda Dörrbaum, Studentin des Masterstudienganges Bio- and Pharmaceutical

„Die bisherige finanzielle Unterstützung im Rahmen des Deutschlandstipendiums hat mich zusätzlich motiviert und mich in meiner Studienwahl bestätigt. Auch war es sehr interessant, das Unternehmen, das mich durch ein Deutschlandstipendium fördert, durch einen Besuch vor Ort kennenzulernen. Bei dem Stipendiatentreffen konnte ich mich mit Studierenden anderer Fachbereiche austauschen und habe zudem andere Förderer kennengelernt.“
Thorsten Bergmann, Student des Bachelorstudienganges Wirtschaftschemie

„Neben meinem (Vollzeit-)Studium engagiere ich mich ehrenamtlich als Stadtverordneter und Ortsbeirat in der Kommunalpolitik meiner Heimatstadt. Das Deutschlandstipendium ermöglicht es mir, mein Mandat weiter auszuüben. Ohne diese finanzielle Unterstützung müsste ich das Ehrenamt aufgeben und einen bezahlten Nebenjob aufnehmen."
Jonas Bär, Student des Bachelorstudienganges Angewandte Chemie

„Das Deutschlandstipendium hat mir eine Reduzierung meines laufenden Studienkredites ermöglicht. Dies ist eine enorme finanzielle Entlastung für mich. Besonders in den stressigen Prüfungszeiten ist es mit Hilfe des Stipendiums möglich, die Arbeitszeiten zu verringern, um sich vollkommen auf die anstehenden Prüfungen konzentrieren zu können. Die Möglichkeit, sich für das Deutschlandstipendium wiederholt bewerben zu können, hat mich zusätzlich motiviert, weiterhin gute Studienleistungen zu erbringen.“
Svenja Eckert, Studentin des Bachelorstudienganges Media & Communication Management

„Das Deutschlandstipendium bedeutet für mich neben der finanziellen Unterstützung auch eine wichtige ideelle Förderung. Durch das Deutschlandstipendium habe ich spannende Kontakte zu namhaften Förderern aus der Modebranche knüpfen können. Auf diese Weise ergab sich auch mein Praktikum, welches ich im Zentraleinkauf bei Peek & Cloppenburg absolvierte.“
Sara Kremser, Studentin des Bachelorstudienganges Mode- und Designmanagement

Fashion is not something that exists in dresses only. Fashion is in the sky, in the street, fashion has to do with ideas, the way we live, what is happening", sagte Gabrielle Bonheur Chanel. Ich möchte dieses Zitat als Einleitung für die Frage nehmen, was das Deutschlandstipendium für mich bedeutet. Mir nimmt das Deutschlandstipendium eine sehr große finanzielle Last ab und lässt mich neue Sachen entdecken. Ich kann so viel leichter die Mode, die in der Welt liegt, aufnehmen und sie spüren. Mir wurden neue Türen geöffnet, von denen ich in meinem Studien an der AMD Akademie Mode und Design und für mein weiteres Leben sehr profitieren kann. "Fashion has to do with ideas" - durch das Stipendium kann ich sorgenloser meinen Ideen freien Lauf lassen und kreativer sein.“
Sarah Linde
, Studentin des Bachelorstudienganges Mode- und Designmanagement

„Das Besondere am Deutschlandstipendium ist für mich, dass es nicht nur Studenten mit herausragenden Leistungen fördert, sondern auch solche, die durch ihr soziales Engagement einen großen Einsatz zeigen. Um mein Studium finanzieren zu können, arbeite ich als Nachhilfelehrerin im Fach Mathematik und bin Übungsleiterin einer Volleyball-Mannschaft. Durch die finanzielle Unterstützung des Deutschlandstipendiums konnte ich meine Arbeitszeiten deutlich reduzieren und mich auf das Erreichen noch besserer Studienleistungen konzentrieren. Ich hoffe, dass in Zukunft weiterhin viele Studenten von der Förderung des Deutschlandstipendiums profitieren können."
Lisa Katharina Kuhn, Studentin/Absolventin des Bachelorstudiengangs Media & Communication Management