Hochschule Fresenius

Lehrpreise an der Hochschule Fresenius 2018

Die Hochschule Fresenius fördert mit Lehrpreisen besondere Leistungen und innovative, zukunftsweisende Konzepte in der Hochschullehre. Damit werden Anreize zur Qualitätsentwicklung in der Lehre geschaffen und die Reputation der Lehre gestärkt. Die vermittelten Inhalte in Studium und Lehre sind wertschöpfende Treiber unserer Hochschulentwicklung. Deshalb werden in 2018 weitere Maßnahmen erfolgen, die das Selbstverständnis unserer Lehre unterstreichen: Die Einführung des neuen Evaluationssystem EvaSys gehört dazu, der Ausbau hochschuldidaktischer Maßnahmen und die inhaltliche Ausgestaltung einer eigenen Lehrverfassung ebenso.

Mit dieser Seite rufen wir auf, sich für die Lehrpreise 2018 zu bewerben.

Viel Erfolg!

Prof. Dr. Tobias Engelsleben
Präsident

Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner
Vizepräsident

I. Lehrpreis „Digitale Lehre“

Die Hochschule Fresenius stellt mit „blended learning-Angeboten“ den digitalen Wandel in den Fokus von Lehrkonzepten. Der Lehrpreis steht unter dem Motto „didaktisch, dialogisch, digital“ und fördert innovative Lehrprojekte, die didaktische Möglichkeiten der Digitalisierung nachhaltig nutzen.

Ausgelobt von: Präsidium, Zentrum für Hochschuldidaktik und E-Learning 


Einreichung: 01.03.2018 bis 01.06.2018 


Vergabe: Im Rahmen des Tages der digitalen Lehre (Juli 2018)


Preisgeld: 2000 Euro

Kriterien: Lehrprojekte, die insbesondere Möglichkeiten der Digitalisierung im Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden in nachhaltige didaktische Konzepte transferieren und auf diese Weise zukunftsweisend sein können.  Didaktik, Dialog und Digitalisierung sollen innerhalb der Lehre auf neue Weise miteinander verknüpft werden.

Datenbasis: Einreichungsformat frei wählbar. Das Konzept mit Vorstellung des Projektleiters oder -teams, einer Kurzbeschreibung des Projekts, Darstellung der Hintergründe, Ziele, Inhalte und (digitalen) Formate, Nachhaltigkeit, Durchführung/Umsetzung und Mehrwert des Projekts wird an den Leiter des ZeHel, Herrn Olaf Pütz gesendet: puetz@hs-fresenius.de

Teilnahmeberechtigt: Lehrende und Studierende (auch in Gruppen)

Auswahlverfahren: Unter allen eingereichten Konzepten werden von einer Jury, die das Zentrum für Hochschuldidaktik und E-Learning beruft (externe Experten, Lehrende und Studierende der Hochschule), vier Preisträger ausgewählt.

II. Lehrpreis „Interdisziplinarität“

Die Hochschule Fresenius mit ihren fünf Fachbereichen steht für die Vielfalt eines Bildungsangebotes, das zahlreiche Möglichkeiten zur Kooperation und Zusammenarbeit aufweist. Gesucht wird ein aussagekräftiges, interdisziplinäres Lehrprojekt zwischen den Fachbereichen, das im Zeitraum WiSe 2017/18 und/oder SoSe 2018 durchgeführt und abgeschlossen wurde.

Ausgelobt von: Präsidium, Ressort Studium und Lehre

Einreichung: Bis 01.08.2018

Vergabe: Oktober 2018

Preisgeld: 1.000 Euro

Kriterien: Hervorragende Leistungen in einem interdisziplinären Lehrprojekt an der Hochschule Fresenius, das von mindestens zwei Fachbereichen getragen und durchgeführt wurde. Berücksichtigt werden auch Symposien oder Ausstellungen, wenn nachgewiesen wird, dass dabei ein direkter Wissenstransfer in die Lehre mindestens zweier Fachbereiche stattgefunden hat.

Datenbasis: Ergebnis einer Evaluation durch Studierende ist gewünscht. Konzept mit Zielansatz, Durchführung und Methode sowie eine Zusammenfassung des Ergebnisses ist als PDF-Dokument an das Büro des Vizepräsidenten zu senden: daniela.bergauer@hs-fresenius.de

Vorschlagsberechtigt: Hochschullehrer, Studiendekane, Fachschaftsvertreter

Auswahlverfahren: Vergabe durch eine vom Präsidium eingesetzte Jury, die aus einem Präsidiumsmitglied, den Dekanen der Fachbereiche und einem AStA-Mitglied besteht.

III. Lehrpreis „Lehrpreise der Fachbereiche“

In den Fachbereichen gibt es zahlreiche Lehrpreise, zu denen etwa der Wilhelm-Fresenius-Preis, der Preis der Fachgruppe Analytische Chemie GDCh oder der Dozentenpreis gehören. Bitte informieren Sie sich hier bei Ihren Prodekan/-innen und Dekan/-innen.