Hochschule Fresenius

Therapiewissenschaften (M.Sc.)

Master-Studium Therapiewissenschaften an der HSF

Jetzt bewerben

und noch einen Studienplatz für das Wintersemester 2017 sichern!

Zum Bewerbungsformular

Therapiewissenschaften (M.Sc.)

Akademisierung der Gesundheitsberufe: Neue therapeutische Berufsfelder:
Sie wollen Ihr berufliches Spektrum durch fundierte Kompetenzen in Forschung, Lehre und Management erweitern? Sie haben sich zum Ziel gesetzt, auf die veränderten Anforderungen an das Gesundheitswesen beruflich adäquat reagieren zu können? Sie streben ein Studium neben dem Beruf an?
Dann bewerben Sie sich für den berufsbegleitenden Master Therapiewissenschaften.

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: September
Abschluss: Master of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 90 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 385 €

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert (mehr Info).

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram

Therapiewissenschaften studieren!

Der Masterstudiengang Therapiewissenschaften richtet sich an akademisierte Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten sowie verwandte Berufsgruppen (z.B. Sportwissenschaftler, Sprachheilpädagogen). In zwei Jahren werden berufsbegleitend vertiefte Kenntnisse in Gesundheitswissenschaften, Wissensmanagement und Forschungsmethoden sowie deren Anwendung in der eigenen Fachdisziplin vermittelt.

  • Forschungsprojekte in der Lehre
  • International anerkannter Abschluss
  • Großes Netzwerk an Kooperationspartnern
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei Veröffentlichungen
  • Forschungsprojekte in der Lehre
  • International anerkannter Abschluss
  • Großes Netzwerk an Kooperationspartnern
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei Veröffentlichungen

Studiengangsinhalte

In Vorlesungen, Seminaren, Gruppenarbeiten und praktischen Forschungsprojekten erlangen Sie fundierte Kenntnisse in therapiewissenschaftlichen Themen und Methoden. Sie lernen, Literatur systematisch zu bearbeiten, Forschungsfragen zu formulieren und Studiendesigns zu entwerfen. Entsprechende Aufgaben entwickeln und füllen Sie mit praxisrelevanten Inhalten Ihrer Fachdisziplin.

Auf diese Weise erweitern Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten nicht nur fachübergreifend, sondern gleichzeitig individuell bezogen auf Ihre Interessen und professionsspezifische Schwerpunkte. Durch die Beschäftigung mit aktuellen gesundheitsökonomischen sowie gesundheits- und berufspolitischen Entwicklungen bieten sich Ihnen neue Perspektiven, dank derer Sie adäquat auf die veränderten Bedingungen des Gesundheitswesens (demografischer Wandel, Ressourcenknappheit) reagieren können.

Im ersten Semester werden theoretische und methodische Inhalte vermittelt:

  • Wissenschaftstheorie
  • Gesundheitswissenschaften
  • Quantitative und qualitative Forschungsmethoden

Im zweiten Semester wird neben dem theoretischen Unterricht bereits erlerntes Wissen in der Praxis erprobt. Sie erlernen Grundlagen:

  • der Ökonomie
  • des Managements
  • der Kommunikation im Gesundheitswesen

Sie bearbeiten in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit Studenten aus anderen therapeutischen Richtungen eine berufsgruppenübergreifende Forschungsfrage. Die Ergebnisse des Projekts werden im Rahmen eines studentischen Symposiums vor einem großen Fachpublikum präsentiert. Die Studierenden übernehmen hierbei unter fachlicher Begleitung die Durchführung jeder einzelnen Projektphase: von der Identifizierung einer Problemstellung über die Planung der Datenerhebung und der Datenauswertung bis hin zur Veranstaltungsorganisation sowie Präsentation der Forschungsergebnisse und deren Veröffentlichung.

In Absprache mit den Studierenden findet ein fachrelevanter Kongressbesuch im Rahmen einer Exkursion statt.

Das dritte Semester dient der Vertiefung unterschiedlicher Themen des Gesundheitsmanagements und der Gesundheitspädagogik. Parallel dazu starten theoretische und praktische Vorbereitungen für die Masterthesis.

Im vierten Semester wird die Masterthesis angefertigt.

Karrieremöglichkeiten

Durch den Masterabschluss qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten in Forschung und Lehre. Mit dem Voranschreiten der Akademisierung von Therapieberufen werden aktuell und zukünftig neue Stellen für Absolventen mit Masterabschluss geschaffen. Der Bedarf an Forschung in der Therapiewissenschaft wächst zunehmend und wird beispielsweise durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Wissenschaftsrat explizit gefördert. Auch hier bieten sich für Masterabsolventen spannende Perspektiven an Hochschulen und in der Industrie. Weitere Tätigkeitsfelder eröffnen sich in Form von leitenden Positionen im Gesundheitswesen, beispielsweise in Krankenhäusern oder Einrichtungen der Rehabilitation.

Der Masterabschluss ist international anerkannt und ermöglicht Ihnen eine berufliche Laufbahn im Ausland. Unsere Dozenten können bereits während des Studiums interessante Kontakte zu Forschungsinstituten, Hochschulen und der Industrie herstellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiengangs haben Sie zudem die Möglichkeit, durch eine Promotion Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten weiter auszubauen. 

Präsenzzeiten & Betreuung

Der Studiengang zeichnet sich durch einen engen Kontakt zwischen Lernenden und Lehrenden aus. Unsere Dozenten sind engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiter, die Sie beim Lernen und in der Entwicklung von Projekten individuell beraten und unterstützen.
Die Veranstaltungen werden in zwei Blockwochen sowie an vier bis fünf Wochenenden pro Semester abgehalten. Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen erfolgen nach Abschluss der einzelnen Module.
Pro Semester finden zwei Präsenzwochen und fünf Wochenenden von Freitag bis Samstag statt. Diese Angaben betreffen insbesondere die ersten drei Semester. Im vierten. Studiensemester erstellen Sie Ihre Masterthesis, sodass sich die Präsenzzeit auf 4 bis 5 Wochenenden reduziert.
Neben den Vorlesungen und Seminaren an der Hochschule Fresenius werden Sie für Projekt- und Hausarbeiten durch unsere Dozenten auf der E-Learning-Plattform ILIAS der Hochschule sowie per Telefon betreut. Nach einer Einführung in die Werkzeuge der Lernplattform ermöglicht Ihnen diese Form des Blended Learning ein Lernen, Arbeiten und Austauschen zu flexiblen Zeiten und an Orten Ihrer Wahl. 

Weiterqualifikation

Nach Abschluss des Masterstudiengangs Therapiewissenschaften haben Sie insgesamt 300 Credit Points erworben und damit die formale und inhaltliche Zulassung zu einer Promotion im In- und Ausland. Der Fachbereich Gesundheit & Soziales der Hochschule Fresenius verfügt bereits über ein ausgedehntes Netzwerk an Hochschulkooperationen und bietet individuelle Beratungen zu diesem Thema an. Bereits während des Studiums ermöglichen wir Ihnen Kontakt zu Promotionsstellen und bietet Ihnen Hilfe bei der Suche nach Fördergeldern.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Studiengang Therapiewissenschaften (M.Sc.) gelten folgende Voraussetzungen:

  • Bachelorabschluss in der Ergotherapie, Logopädie/Sprachtherapie oder Physiotherapie mit mindestens 210 Credit Points

oder

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Logopäden/Sprachtherapeuten mit einem Bachelorabschluss mit Schwerpunkt Therapie, Gesundheit oder Gesundheitswissenschaften (mindestens 210 Credit Points).

Personen, die einen Abschluss mit 180 Credit Points und gleicher Note vorweisen, können die fehlenden 30 Credit Points im Rahmen eines Brückenmoduls erwerben.

Berufspraktische Erfahrungen sind vor Beginn des Studiums nicht zwingend notwendig.

Mehr Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in der Zulassungsordnung für die Masterstudiengänge im Fachbereich Gesundheit & Soziales.

Gebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben.

  • 385€ monatliche Gebühr
  • 200€ einmalige Anmeldegebühr
  • 485€ einmalige Prüfungsgebühr
  • Ggfs. 650€ einmalige Gebühr für Brückenmodul

In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.

(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird.
Wir haben nachfolgend einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:
Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

Steuerliche Absetzbarkeit

Ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einer vorliegenden Ausbildung der Fall) kann man in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort. 

  • Franziska Hofstetter

    Die vielen Facetten unseres Gesundheitswesens werden hier abwechslungsreich an die Studierenden weitergegeben. So öffnen sich neue Wege auf dem Arbeitsmarkt. Durch ein gemeinsam erarbeitetes Forschungsprojekt konnte ich mich selbst in der Forschung ausprobieren, wobei der interdisziplinäre Austausch immer im Fokus steht.

    Franziska Hofstetter

  • Bettina Stach

    Die glückliche Zusammenstellung aus Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten erweist sich als äußerst relevant und interessant. Durch die therapeutische Zusammenführung wird fachliches Know-how auf eine andere Stufe gehoben, der eigene Horizont erweitert und auf die steigende Verantwortung im Gesundheitswesen vorbereitet.

    Bettina Stach

  • Miriam Mons

    Ein empfehlenswerter, interdisziplinärer Masterstudiengang für alle Heilmittelerbringer, die Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, ihr Wissen in diesem Bereich vertiefen und über den Tellerrand der eigenen Berufsgruppe schauen wollen.

    Miriam Mons