Hochschule Fresenius

Physiotherapie (B.Sc.) (Bachelor)

Bachelor-Studium in Physiotherapie

Physiotherapie (B.Sc.)

Moderne Physiotherapie ist patientenorientiert, methodisch, wissenschaftlich.
Das Physiotherapie-Studium vermittelt Ihnen praxisbezogenes Fachwissen und Kompetenzen, mit denen Sie eigenverantwortlich die Lebensqualität Ihrer Patienten verbessern können.

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 8 Semester
Studienbeginn: August
Abschluss: Bachelor of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 210 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 549 €

Der Studiengang befindet sich zurzeit im Verfahren der Akkreditierung (mehr Infos). 

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram

Bewerbung

Sie sind bereits ausgiebig informiert? Dann direkt bewerben!

Jetzt bewerben!
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Fundierte wissenschaftliche Ausbildung
  • Praxisnahe Lehre
  • Integrierte Forschungsprojekte
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Fundierte wissenschaftliche Ausbildung
  • Praxisnahe Lehre
  • Integrierte Forschungsprojekte
  • Persönliche Lernatmosphäre

Organisation des Studiums und Studiengangsinhalte

Bei einer Großzahl von Erkrankungen ist Physiotherapie ein unverzichtbarer Bestandteil des Therapiekonzeptes. Neben dieser kurativen Behandlung umfasst die physiotherapeutische Tätigkeit auch Prävention und Rehabilitation. Sie richtet sich also gleichermaßen an Gesunde wie Kranke.

Damit Sie in Ihrem späteren Beruf effektiv zu einer Verbesserung der Lebensqualität Ihrer Patienten beitragen können, vermitteln wir Ihnen alle relevanten Kompetenzen aus dem Bereich der physiotherapeutischen Behandlung.

Daneben erhalten Sie Einblicke in die Gesundheitswissenschaften und -pädagogik, Führung und Management sowie angrenzende natur- und sozialwissenschaftliche Themenfelder.

In Frankfurt am Main, Hamburg und München bietet die Hochschule Fresenius den ausbildungsintegrierenden, dualen Studiengang Physiotherapie (B.Sc.) an.

Das achtsemestrige Studium beinhaltet die Berufsfachschulausbildung zum Physiotherapeuten. Den berufsfachschulischen Anteil übernimmt mit den Ludwig Fresenius Schulen ein qualifizierter und kompetenter Partner der Hochschule Fresenius.

Nach Abschluss des sechsten Semesters und bestandener staatlicher Prüfung erreichen Sie die Berufszulassung.

Die Hochschule vertieft den Lernstoff wissenschaftlich. Hier liegt der Fokus insgesamt verstärkt auf praxisorientierten Anwendungen.

Wenn Sie also ein möglichst anwendungsbezogenes Studium mit einer engen Verknüpfung von Ausbildung, Studium und Praxis anstreben, dann ist der duale Studiengang Physiotherapie (B.Sc.) genau das Richtige für Sie.

Karrieremöglichkeiten

Als Physiotherapeut erwartet Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Berufsfeld, in dem Sie einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Lebensqualität von Patienten möglichst dauerhaft zu verbessern.
Dabei arbeiten Sie eng mit Ärzten, Sportwissenschaftlern sowie mit Ergotherapeuten und Logopäden zusammen.

Mögliche Arbeitsbereiche sind:

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • private Praxen
  • Rehabilitationszentren
  • Einrichtungen für körperbehinderte Menschen
  • Sportvereine
  • Schulen und Kindergärten
  • Kommunale Einrichtungen
  • Unternehmen und Kostenträger des Gesundheitswesens und der freien Wirtschaft (z.B. gesetzliche Krankenversicherungen, Unfallkassen, Berufsgenossenschaften)
  • Forschung und Lehre

Mit dem akademischen Abschluss sind Sie außerdem in der Lage, ins Ausland zu gehen oder in einem der vielen möglichen Tätigkeitsbereiche Führungsaufgaben zu übernehmen.


Physiotherapie hat Zukunft

Im sich stetig verändernden Gesundheitsmarkt steigt auch der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern in der Physiotherapie. Der demografische Wandel, die Zunahme an sitzenden Tätigkeiten und allgemein an Bewegungsarmut sowie die zunehmende Lebenserwartung sind nur einige Faktoren, die die Arbeit der Physiotherapeuten nachhaltig beeinflussen.

Mit dem Bachelorabschluss in Physiotherapie sind Sie den erweiterten Anforderungen des Arbeitsmarktes gewachsen und erhöhen Ihre Berufschancen und Karriereaussichten deutlich. Die im Studium der Physiotherapie erworbenen Kompetenzen erlauben es Ihnen, in weit gefächerten und interdisziplinären Arbeitsgebieten, wie beispielsweise Beratung, Prävention oder Gesundheitsmanagement, tätig zu werden.

Warum Physiotherapie an der Hochschule Fresenius studieren?

Bereits seit 20 Jahren bildet die Hochschule Fresenius Physiotherapeuten auf akademischem Niveau aus. Sie war damit die erste Hochschule in Deutschland, die diesen Schritt zur Professionalisierung und damit zur langfristigen hochwertigen Patientenversorgung gegangen ist. Diese Vorreiterrolle hat maßgeblich zur deutschlandweiten Weiterentwicklung des Berufsbildes des Physiotherapeuten beigetragen.
Reformen im Gesundheitssystem und die Entwicklung hin zu mehr Qualitätssicherung machen deutlich, dass Physiotherapeuten auch kompetent genug sein müssen, um ihre geleistete Arbeit qualitativ zu belegen. Der Umgang mit angewandten Forschungsmethoden, die im Studium Physiotherapie an der Hochschule Fresenius intensiv erarbeitet werden, ist hierfür unerlässlich.
Akademisierte Physiotherapeuten sollen zur Professionalisierung und Weiterentwicklung der Physiotherapie in der Gesundheitsversorgung in Deutschland beitragen.  

Weiterqualifikation

Im Anschluss an das Studium der Physiotherapie (B.Sc.) können Sie zum Beispiel in die interdisziplinären Masterstudiengänge Therapiewissenschaften (M.Sc.) oder Neurorehabilitation für Therapeuten (M.Sc.) einsteigen. Sie können mit dem Studiengang Manuelle Therapie (M.Sc.) auch Ihre Fertigkeiten im physiotherapeutischen Bereich weiter vertiefen. 

Gebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben.
Dafür bieten wir Ihnen ein qualitativ hochwertiges Studium mit engagierten und fachlich versierten Dozenten, sodass Sie während Ihrer Zeit bei uns den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn legen können.

In den Studiengebühren sind alle Gebühren enthalten, d.h. es fallen keine zusätzlichen Kosten für Anmeldungen oder Prüfungen an. Nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.

(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Wir legen großen Wert darauf, jedem Interessierten der Zugang zum Studium zu ermöglichen. Dazu haben wir einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt.