Hochschule Fresenius
Ausbildung zum Erzieher an der HSF

Quereinstieg zum staatlich anerkannten Erzieher

Logo ESF-Modellprogramm

Das ESF-Bundesmodellprogramm „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“

Im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Quereinstieg - Männer und Frauen in Kitas“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, gefördert vom Europäischen Sozialfonds (ESF), können sich berufserfahrene Erwachsene zur staatlich anerkannten Erzieherin bzw. zum staatlich anerkannten Erzieher ausbilden lassen. In Frankfurt am Main startete das Ausbildungsprojekt erstmalig im Sommer 2016.

Timo Groth, Fachbereichsleitung Kindertagesstätten und schulnahe Betreuungen, ASB Lehrerkooperative, sagt:
„Wir freuen uns, mit diesem Projekt Menschen anderer Berufe und anderer Erfahrung, einen guten Weg in die Erzieherausbildung und in den Erzieherberuf ebnen zu können.“

Attila Cinar, organisatorischer Schulleiter, Hochschule Fresenius, fügt hinzu:
„Die Studierenden werden von unserer engen Zusammenarbeit, von „Schule“ und „Kita“, profitieren. Von Anfang an erhalten sie die notwendigen Kenntnisse vermittelt, die sie in der Praxis brauchen. Und auch Fragen aus der Praxis haben Einfluss, auf das was wir lehren.“

Nathalie Niekel, Fachberatung Ganztagsangebote an Schulen, IB Südwest, ergänzt:
„Die Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger werden während ihrer gesamten Ausbildung von unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Einrichtungen integriert und professionell angeleitet.“

Weitere Infos finden Sie in unserem Flyer

Ansprechpartner

Attila Cinar

Dipl. Soz. – Päd. Attila Cinar
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Ausbildung

Quereinstieg Erzieher

Die Ausbildung dauert drei Jahre, in denen Theorie- und Praxistage parallel verlaufen. Ziel ist der Abschluss zur/zum „Staatlich anerkannten Erzieher/in“. Das erforderliche Berufspraktikum ist in die dreijährige Ausbildungszeit integriert. Mit der Ausbildung wird auch die Berechtigung zum Studium an Hessischen Hochschulen im Sozialwesen erworben. Das bisher übliche Jahrespraktikum entfällt.

  • 1. Jahr: Orientierung und Einarbeitung
    Wissen, Fertigkeiten, Haltungen, u.a. Konzepte, Beobachtung, Planung
  • 2. Jahr: Erprobung und Vertiefung
    Wissen, Fertigkeiten, Haltungen, u.a. Bildungsbereiche, Team, Kooperation
  • 3. Jahr: Verselbständigung
    u.a. Praxisreflexion und Vorbereitung auf die Prüfung

 

Die theoretische Prüfung und die Prüfung zur Staatlichen Anerkennung finden am Ende des 3. Ausbildungsjahres statt.

Ihre Chance

  • Schule findet parallel zur Beschäftigung in der Kita/ ESB statt
  • Staatlich anerkannter Abschluss durch die renommierte Private Schule für Sozialberufe der Hochschule Fresenius
  • Beschäftigung in einer Kita/ESB der ASB Lehrerkooperative und des IB Südwest
  • Enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die Erfahrungen in der Praxis können zeitnah in der Schule aufgearbeitet, reflektiert und mit neuen fachtheoretische Kenntnissen untermauert werden
  • Ebenso können in der Schule erworbene Kompetenzen direkt in der Fachpraxis erprobt und vertieft werden
  • Begleitung in der Praxis durch erfahrene pädagogische Fachkräfte des IB Südwest und der ASB Lehrerkooperative

Einteilung von Praxis und Theorie

  • Unterricht in der Hochschule Fresenius
  • Praxis in einer Kita/ESB der ASB Lehrerkooperative und der IB Südwest gGmbH
  • Regelmäßiger Wechsel von Unterricht und Praxis

Vertragliche Rahmenbedingungen

  • Sozialversicherungspflichtiges Anstellungsverhältniss bei der ASB Lehrerkooperative oder IB Südwest GmbH
  • Monatliche Vergütung 1.050 €
  • Schulgeld wird von der Praxisstelle übernommen

Voraussetzungen

Für das Quereinstiegsprogramm können sich interessierte Männer und Frauen bewerben, die folgende drei Voraussetzungen erfüllen:

  • einen Realschulabschluss bzw. vergleichbaren Abschluss,
  • eine abgeschlossene, fachfremde Berufsausbildung oder abgeschlossenes fachfremdes Studium und
  • eine dreimonatige sozialpädagogische Vorerfahrung in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

Bewerbung

Interessierte richten ihre Fragen und Bewerbung bitte an eine der drei Organisationen:

ASB Lehrerkooperative gGmbH
Herrn Timo Groth
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt am Main
Telefon 069 970636-20
E-Mail: timo.groth@lehrerkooperative.de
www.lehrerkooperative.de

Frank Dorsch-Irslinger
IB Südwest gGmbH - Frankfurt am Main
An der Zingelswiese 21-25
65933 Frankfurt am Main
Telefon 069 38031224
E-Mail: nathalie.niekel@internationaler-bund.de
www.internationaler-bund.de

Private Schule für Sozialberufe der Hochschule Fresenius
Marienburgstr. 2
60528 Frankfurt am Main
Telefon 069 2475142-54