Hochschule Fresenius

Symposien am Fachbereich Gesundheit & Soziales

Vom Symposion zum Symposium
In seinem ursprünglichen Wortsinn bedeutet Symposium – oder besser „Symposion“, wie es dem altgriechischen Original entspricht, „gemeinsames, geselliges Trinken“, bei Platon wird daraus sogar ein „Trinkgelage“. Auf die Moderne lässt sich dies nicht mehr ganz übertragen, dennoch steckt im Ursprung etwas, das auch heute noch das Symposium charakterisiert: Das Zusammenkommen verschiedener Menschen aus unterschiedlichen Bereichen, um gemeinsam aktuelle Themen zu besprechen, unterschiedliche Sichtweisen zu beleuchten, um daraus letzten Endes neue Erkenntnisse zu gewinnen. Das Philosophieren über Entwicklungen, die Auswirkungen auf den eigenen Bereich haben, bewegt den Menschen von Heute ebenso wie den von Damals.

Die Hochschule Fresenius bietet über das Jahr eine ganze Reihe an Symposien an. Hier geht es inhaltlich um berufsrelevante Themenschwerpunkte, das aktuelle Geschehen in der relevanten Branche. Es werden Antworten gegeben auf die Fragen: Was bewegt eine bestimmte Berufsgruppe aktuell? Welche verschiedenen Ansätze und Perspektiven gibt es? Wo lässt sich ein gemeinsamer Nenner finden?

Ebenso vielfältig wie die Themen, die uns beschäftigen, sind auch die Präsentationsformen dieser Symposien: Hier wechseln sich Vorträge, Praxisworkshops, die Vorstellung von Forschungsergebnissen in bunter Folge ab. Symposien an der Hochschule Fresenius sind zentrale Foren für den interdisziplinären Austausch. Sie bieten die Plattform für eine rege Kommunikation zwischen gestandenen Experten, Dozenten und Studierenden.