menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

FreseZoom

Von der Quereinsteigerin zur Expertin

Ana studiert berufsbegleitend Human Resources Management (M.A.) an der Hochschule Fresenius in Köln – und arbeitet in der Verwaltung einer Klinik. Dort landete sie als Quereinsteigern. Jetzt will sie sich weiterbilden, um ihren Berufsweg als Personalerin fortzusetzen.

„Möchten Sie nicht bei uns arbeiten?“ Ein solches Angebot erhalten wohl nicht viele, die sich von einem Kieferchirurgen die Weisheitszähne ziehen lassen wollen. Ana ist aber genau das passiert. „Ich saß auf dem Behandlungsstuhl und kam mit dem Arzt ins Gespräch. Das war mein Einstieg ins Berufsleben“, berichtet die Kölnerin. Zu der Zeit studierte sie noch Philosophie und Englisch an der Universität in Bonn. Neben dem Studium jobbte sie zuerst in der Praxis des Kieferchirurgen, später dann in einer Klinik am Kölner Neumarkt, wo sie seit dem Studienabschluss als Assistentin der Geschäftsführung tätig ist.

Jetzt ist sie zurück im Studentenleben: Im März begann für Ana das zweite Semester im Masterstudiengang Human Resources Management (M.A.). Sie studiert berufsbegleitend, arbeitet weiterhin in Vollzeit. Ihre Vorlesungen finden in der Regel samstags, manchmal auch freitags statt. Zum Vor- und Nachbereiten der Veranstaltungen, dem Lernen für Klausuren bleibt damit vor allem die Zeit nach Feierabend. Es sei natürlich anstrengend, wenn man neben dem Studium auch 100 Prozent auf der Arbeit leisten müsse, gibt die Studentin zu. „Aber ich sage mir immer: Wenn ich will, dann kriege ich das auch hin“, ergänzt sie.

Das Ziel fest vor Augen

Aber: Warum will man das? Warum noch einmal ‚die Schulbank drücken‘, wenn man doch mit beiden Beinen im Berufsleben steht? „In meinem Job mache ich von A bis Z so gut wie alles im Verwaltungsbereich, übernehme also auch Personalthemen. Für mich als Quereinsteigerin ist das natürlich super! So sammele ich viele Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen. Gerade deswegen konnte ich auch feststellen, dass mich das Personalwesen am meisten interessiert“, berichtet Ana. Ihr Ziel sei es daher, letztendlich einmal vollständig in der Personalabteilung zu arbeiten.

Es sei keine Voraussetzung ihres Arbeitgebers gewesen, dass sie sich weiterbilde, sagt Ana. Der Wunsch, noch einmal zu studieren, entstand bei ihr persönlich: „Ich dachte: Irgendwie kann es das noch nicht gewesen sein. Ich möchte noch mehr. Und das war der Grund, warum ich mich für das Studium entschieden habe.“

Das ‚Ziel Personalabteilung‘ vor Augen zu haben, sei daher für sie auch die wichtigste Motivation, die Doppelbelastung von Studium und Arbeit zu stemmen. „Und irgendwie kriege ich es immer wieder gebacken“, sagt Ana und lacht. Ihr Organisationstalent und ihre Zielstrebigkeit kämen ihr dabei natürlich zu Gute. Zwar seien einige Wochen intensiver als andere, letztendlich sei der Arbeitsaufwand aber machbar – und lohne sich für sie definitiv. Daher sei sie froh über ihre Entscheidung und freue sich auf die kommenden Semester.