Hochschule Fresenius
Finanzierungsmöglichkeiten der Auslandsaufenthalte

Förderprojekt PROMOS

Mit den vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) zur Verfügung gestellten PROMOS-Fördermitteln hat die Hochschule Fresenius ein eigenes Stipendienprogramm mit Förderschwerpunkten geschaffen. Das Förderprogramm ermöglicht so die Erhöhung der Studierendenmobilität.

Maßnahmen – Was wird gefördert?

1. Studienaufenthalte

  • Mindestaufenthalt drei Monate
  • Teilstipendium oder Reisekostenpauschale (über Art und Dauer der Förderung entscheidet ein Auswahlgremium)
  • vorzugsweise werden Einzelmobilitäten gefördert
  • der Studienaufenthalt muss außerhalb Europas oder an einer europäischen Hochschule stattfinden, die keine ERASMUS-Partnerhochschule ist
  • Studiengebühren können leider nicht übernommen werden

2. Praktikumsaufenthalte außerhalb Europas

  • Mindestaufenthalt zwei Monate
  • Teilstipendium oder Reisekostenpauschale (über Art und Dauer der Förderung entscheidet ein Auswahlgremium)
  • der Praktikumsaufenthalt muss außerhalb Europas (von der Förderung ausgeschlossen sind alle EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei) stattfinden
  • Praktika können ausnahmsweise auch in der Zeit zwischen Bachelor-Abschluss und Beginn des Masterstudiums gefördert werden. Voraussetzung ist hier, dass eine Zulassung für den Master vorliegt.

3. Abschlussarbeiten im Ausland

  • Mindestaufenthalt drei Monate
  • Teilstipendium oder Reisekostenpauschale (über Art und Dauer der Förderung entscheidet ein Auswahlgremium)
  • Aufenthalt zur Erstellung der Abschussarbeit muss außerhalb Europas oder an einer europäischen Hochschule, die keine ERASMUS-Partnerhochschule ist, stattfinden

4. Studienreisen ins Ausland

  • Gruppenreise mit einer Teilnehmerzahl von 5 - 15 Studierenden und einer Dauer von 5 - 12 Tagen (muss von einem Hochschullehrer begleitet sein)
  • Reisen mit überwiegend touristischem Programm sowie Vortrags- und Kongressreisen werden nicht gefördert

Bewerbung – Wie bekomme ich ein Stipendium?

Bewerben können sich

  • Studierende mit deutscher Staatsbürgerschaft
  • Studierende, die eine der deutschen gleichgestellte Staatsbürgerschaft besitzen
  • Nichtdeutsche Studierende, wenn sie mit dem Ziel in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind, den Abschluss an dieser Hochschule zu erreichen. Eine Förderung ins Heimatland ist ausgeschlossen.

Es gelten folgende Bewerbungsfristen:

  • 15. Januar
  • 15. Mai
  • 15. August

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung in Papierform und mit folgenden Unterlagen ein:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben mit Erläuterung des geplanten Aufenthaltes (z.B. warum möchten Sie ins Ausland gehen? Warum gerade in DIESES Land? Welchen Mehrwert hat der Auslandsaufenthalt für Ihr Studium?)
  • Kopien der bisherigen Leistungsbescheinigungen
  • Nach Möglichkeit ergänzende Dokumente, die Ihre Sprachkenntnisse, kulturellen Kenntnisse und/oder Ihr soziales Engagement belegen
  • Je nachdem für welche Maßnahme Sie sich bewerben, ist ggf. die Einreichung weiterer Unterlagen oder die Führung eines Auswahlgespräches notwendig
  • Nachweis über die Kommunikation mit der aufnehmenden Einrichtung (Platzbestätigung) sowie Angabe über Bezug von Arbeitsentgelt oder sonstige Beihilfen seitens der Gastinstitution
  • Bitte beachten Sie: Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider nicht berücksichtigt werden!
    Die Bewerbung muss VOR Antritt des Auslandsaufenthaltes erfolgen.

Die Auswahl erfolgt anhand der eingereichten Unterlagen. Ausschlaggebende Kriterien bei der Auswahl der Stipendiaten sind u. a. die Studienleistung, die Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthaltes und die notwendigen Sprachkenntnisse.

Bei gleicher Eignung werden Bewerber bevorzugt, die kein Entgelt der Gastinstitution erhalten. Ebenfalls bevorzugt werden solche, die noch keine frühere PROMOS-Förderung erhalten haben.

Mit der Annahme eines PROMOS Stipendiums verpflichten sich die Studierenden, nach ihrem Auslandsaufenthalt einen Erfahrungsbericht zu schreiben. Dieser sollte insgesamt fünf Seiten nicht überschreiten und als PDF an das Büro International Services in Idstein geschickt werden: claudia.roth@hs-fresenius.de.

Fördersumme – Wie hoch sind die Stipendien?

Sie erhalten ein monatliches Stipendium und/oder eine Reisekostenpauschale. Die Höhe der Fördersumme für Reisekosten richtet sich nach dem Zielland.

Für Studienreisen gelten folgende Aufenthaltspauschalen pro Teilnehmer und Tag:

  • EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei und Schweiz: 30 EURO
  • Alle weiteren Länder: 45 EURO.

Die Höhe der Teilstipendien wird durch den Bezug von Auslands-BAföG beeinflusst.

Ansprechpartner

Claudia C. Roth

Claudia C. Roth
Ihre persönliche Ansprechpartnerin

1