Hochschule Fresenius

Wirtschaftschemie (B.Sc.)

Bachelor-Studium in Wirtschaftschemie an der HSF

Wirtschaftschemie (B.Sc.)

Chemie an der Schnittstelle von Forschung und Vermarktung
Sie interessieren sich für Berufsmöglichkeiten in der Chemie außerhalb des Labors? Sie möchten innovative Produkte auf dem Markt platzieren?
Dann bietet der Bachelor-Studiengang Wirtschaftschemie die optimalen Voraussetzungen für Ihre berufliche Karriere.

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: September
Abschluss: Bachelor of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 180 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 440 €

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert (mehr Info).

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram

Bewerbung

Sie sind bereits ausgiebig informiert? Dann direkt bewerben!

Jetzt bewerben!
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Internationales Partner-Netzwerk
  • Hochschuleigenes Forschungsinstitut (IFAR)
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Internationales Partner-Netzwerk
  • Hochschuleigenes Forschungsinstitut (IFAR)

Studiengangsinhalte

Der Studiengang Bachelor Wirtschaftschemie an der Hochschule Fresenius verknüpft chemische Fachkenntnisse mit betriebswirtschaftlichen Inhalten. Am Ende des sechssemestrigen Studiums verfügen Sie über fundierte chemische Fachkenntnisse. Gleichzeitig kennen Sie die für die Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten notwendigen markt-und zielgruppenorientierten betriebswirtschaftlichen Arbeitsschritte.
Nach erfolgreichem Abschluss als Wirtschaftschemiker (B.Sc.) können Sie anspruchsvolle Tätigkeiten in den Arbeitsfeldern Marketing, Technischer Vertrieb, Produkt- und Qualitätsmanagement übernehmen oder ein Trainee-Programm beginnen.

 

Chemisches Fachwissen und fundierte BWL-Kenntnisse

Wirtschaftschemiker arbeiten in erster Linie in den Bereichen Marketing, Produktentwicklung und Vertrieb, benötigen hierfür aber gleichzeitig fundierte Chemiekenntnisse. Denn die Kombination aus Produktverständnis und Mathematikkenntnissen erlaubt eine neue interdisziplinäre Perspektive auf wirtschaftliche Prozesse in der Chemieindustrie. Genau diese Kombination suchen Unternehmen heute vermehrt.
Das Studium Wirtschaftschemie (B.Sc.) vermittelt daher in den ersten vier Semestern ein breites Grundlagenwissen in den chemischen Kernfächern wie Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Analytische Chemie, Biochemie und Polymere. Daran schließen sich betriebswirtschaftliche Inhalte wie Marketing, Projektmanagement, Innovationsmanagement und Controlling an.
Abgerundet wird das Studium durch eine Abschlussarbeit an der Schnittstelle zwischen Chemie und Betriebswirtschaft. Diese wird in der Regel in Kooperation mit einem Unternehmen durchgeführt und beschäftigt sich mit einem realen, anspruchsvollen Projekt aus der Praxis.

Das Studium Wirtschaftschemie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius überzeugt durch hohe Praxisrelevanz und Marktnähe.

Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie auch im Studienverlaufsplan in der Broschüre.

International studieren

Sie möchten gerne ein Semester im Ausland studieren, ohne Ihre Studiendauer zu erhöhen? Durch unser Kooperationsnetzwerk aus über 100 Firmen, Forschungsinstituten und Hochschulen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Praxissemester oder auch Ihre Bachelorarbeit im Ausland zu absolvieren. Damit können Sie zwei der acht Studiensemester selbst gestalten und eigene Schwerpunkte setzen.
Zur Vorbereitung auf Ihr Auslandspraktikum oder Ihr Auslandssemester bieten wir Sprachkurse in verschiedenen Sprachen an. Einen absolvierten Auslandsaufenthalt mit weiteren Zusatzleistungen zeichnen wir mit einer besonderen Bachelor-Urkunde mit dem Zusatz "European/International Studies" aus. Das International Services unterstützt Sie bei der Organisation und der Suche nach Stipendien.

Karrieremöglichkeiten

Der Bedarf an Wirtschaftschemikern steigt aufgrund des engeren Zusammenwachsens der Fachdisziplinen Forschung, Produktentwicklung und Vermarktung stetig.
In Branchen wie Chemie, Pharmazie und in anderen Wirtschaftszweigen, die chemische Produkte nutzen, Dienstleistungen in verwandten Bereichen erbringen oder Firmen beraten, genügen betriebswirtschaftliche Kenntnisse andererseits häufig nicht, um nachhaltig erfolgreich zu sein.
Mit dem sechssemestrigen praxisnahen Abschluss als Wirtschaftschemiker (B.Sc.) besitzen Sie die notwendigen Kenntnisse, um unterschiedliche Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Chemie und Wirtschaft auszuüben. Sie erlernen zudem die Fähigkeiten, Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und gemeinsam im Team Lösungsansätze zu erarbeiten.
Der Studiengang Wirtschaftschemie (Bachelor) bietet Ihnen eine solide Basis für eine langfristige Karriere – bis hin zur Übernahme von Führungsverantwortung oder Geschäftsführung.
Akademisch ausgebildete Wirtschaftschemiker finden interessante Tätigkeiten in vielen Branchen und Unternehmen:

  • Chemie- und Pharmaunternehmen
  • Solarindustrie
  • Konsumgüterindustrie
  • Lebensmittelherstellung
  • Kosmetikindustrie
  • Hersteller von Körperpflegemitteln
  • Metallverarbeitende Industrie
  • Behörden wie Umweltbundesamt, Bundeskriminalamt
  • Unternehmensberatung
  • Anbieter chemiebezogener Dienstleistungen wie Handel, Transport und Versicherungen

Wirtschaftschemie - Weder/noch oder sowohl/als auch?

Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld (Studiendekan des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftschemie) und Louise Atzbach (Absolventin des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftschemie) im Interview mit Tim Frohwein bei adhibeo tv.

Praktika

Wir legen großen Wert auf die enge Verknüpfung zwischen Lehre und Praxis. Für den erfolgreichen Karrierestart ist es wichtig, dass Sie möglichst früh Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten direkt in der beruflichen Praxis einsetzen und diese dort auch erweitern können. Deshalb haben wir in Ihrem Studium eine ganze Reihe unterschiedlicher Praktika integriert. So lernen Sie auch verschiedene Einsatzbereiche kennen.

Insgesamt absolvieren Sie bis zum Abschluss des Studiums zwölf Praktika, eines im ersten Semester, im zweiten und dritten Semester jeweils drei, im vierten und fünften Semester jeweils zwei. Im fünften Semester steht dabei u.a. ein reales Projekt in Kooperation mit einem externen Unternehmen auf dem Programm, im letzten Semester die Abschlussarbeit, die ebenfalls bei einem externen Unternehmen durchgeführt wird.

Wie interessant und spannend ein Praktikum sein kann, veranschaulicht Ihnen das Interview mit einer Absolventin.

Weiterqualifikation

Im Anschluss an Ihr Studium können mit dem Masterstudiengang Wirtschaftschemie (M.Sc.) oder dem Studiengang General Business Management (MBA) Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse ausbauen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit in das Masterstudium Bio- and Pharmaceutical Analysis einzusteigen, mit dem Sie Ihre Kenntnisse in der instrumentellen Analytik vertiefen können.

Gebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben.

  • Studiengebühren: 440 € monatlich

In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.

(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

 

Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird.

Wir haben einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:
Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten