Hochschule Fresenius

Wirtschaftschemie (B.Sc.)

Master-Studium in Wirtschaftschemie

Wirtschaftschemie (B.Sc.)

Chemie an der Schnittstelle von Forschung und Vermarktung:

Sie arbeiten bereits in der chemischen Industrie, möchten sich aber beruflich weiterentwickeln und vielleicht auch Wege außerhalb des Labors beschreiten?
Dann bietet der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Wirtschaftschemie die optimalen Voraussetzungen für Ihre berufliche Karriere!

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 6, 8 oder 10 Semester
Studienbeginn: Wintersemester 2018/19
Abschluss: Bachelor of Science
Sprache: Deutsch/Englisch
Credits: 180 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 440 € *

Der Studiengang befindet sich zurzeit in Akkreditierung.

* im sechssemestrigen Studienmodell

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Umfangreiche Laborpraxis
  • Moderne Ausstattung
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Umfangreiche Laborpraxis
  • Moderne Ausstattung

Zulassungsvoraussetzungen

Als Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums gelten:

  • mind. Fachhochschulreife (oder bestandene Hochschulzugangsprüfung)
  • eine abgeschlossene chemiespezifische Berufsausbildung, z.B. als Chemielaborant, Chemisch-Technischer Assistent oder als Chemikant sowie
  • ein Jahr Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung 

Studiengangsinhalte

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Wirtschaftschemie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius verknüpft chemisches Fachwissen mit betriebswirtschaftlichen Inhalten. Am Ende des Studiums verfügen Sie nicht nur über vertiefte chemische Kompetenzen: Darüber hinaus kennen Sie die für die Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten notwendigen markt-und zielgruppenorientierten betriebswirtschaftlichen Arbeitsschritte und können diese effektiv anwenden.

Neben Ihren betriebswirtschaftlichen Kompetenzen, wie in den Bereichen Controlling und Rechnungswesen oder Projektmanagement, verbessern Sie auch Ihre sprachlichen Fähigkeiten, insbesondere in Bezug auf Technical English.

Organisation des Studiums

Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend können Sie das Studium in wahlweise sechs, acht oder zehn Semestern absolvieren. Der Unterricht findet an nur zwei Wochentagen statt. In der Regel sind dies Donnerstag (ab 13 Uhr) und Freitag (ganztägig).

Durch diese Organisation lässt sich das Studium mit einer gleichzeitigen Berufstätigkeit vereinbaren.

Der beispielhafte Stundenplan verdeutlicht einen möglichen Ablauf:

Wochenplan Wirtschaftschemie

Karrieremöglichkeiten

Forschung, Produktentwicklung und -vermarktung sind in der Praxis eng miteinander verknüpft. Der berufsbegleitende Studiengang Wirtschaftschemie (B.Sc.) ermöglicht Ihnen einen umfassenden Einblick in all diese Bereiche und erweitert damit Ihre beruflichen Möglichkeiten beträchtlich: Mit Ihren neuen Qualifikationen können Sie in der chemischen und pharmazeutischen Industrie wichtige Schnittstellenfunktionen zwischen Forschung und Entwicklung einerseits und Marketing und Vertrieb andererseits übernehmen.

Mögliche Arbeitsfelder sind u.a.:

  • Vertrieb
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement

Weiterqualifikation

Mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Wirtschaftschemie (M.Sc.) können Sie sich im Fachbereich Chemie & Biologie der Hochschule Fresenius nach Ihrem Bachelorabschluss entsprechend weiterqualifizieren.

Gebühren & Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben.
Dafür bieten wir Ihnen ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot mit engagierten und fachlich versierten Dozenten, sodass Sie während Ihrer Zeit bei uns den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn legen können.

  • 440 € monatliche Gebühr  im sechssemestrigen Studienmodell
  • 340 € monatliche Gebühr im achtsemestrigen Studienmodell
  • 275 € monatliche Gebühr im zehnsemestrigen Studienmodell

In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.

(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird. Wir haben einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:
Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

 

Beachten Sie die steuerliche Absetzbarkeit:

Ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einer vorliegenden Ausbildung der Fall) kann man in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort.