Hochschule Fresenius

Industriechemie (B.Sc.)

Bachelor-Studium in Industriechemie

Jetzt bewerben

und noch einen Studienplatz für das Wintersemester 2017 sichern!

Zum Bewerbungsformular

Industriechemie (B.Sc.)

Sie möchten Aufgaben mit Führungsverantwortung übernehmen und Ihr Fachwissen vertiefen, ohne die Berufstätigkeit aufzugeben?
Dann ist das Studium der Industriechemie (B.Sc.) das Richtige für Sie. In wahlweise sechs, acht oder zehn Semestern studieren Sie an jeweils 18 Präsenzwochenenden pro Semester berufsbegleitend.

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 6 Semester *
Studienbeginn: September
Abschluss: Bachelor of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 180 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 415 € *

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert (mehr Info).

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram

Bewerbung

Sie sind bereits ausgiebig informiert? Dann direkt bewerben!

Jetzt bewerben!
  • Wahl der Studiendauer
  • Keine Präsenzpflicht
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Persönliche Lernatmosphäre
  • Wahl der Studiendauer
  • Keine Präsenzpflicht
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten
  • Praxisnahe Lehre
  • Persönliche Lernatmosphäre

Studiengangsinhalte

Im berufsbegleitenden Bachelorstudium Industriechemie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius erwerben Sie ein breites Grundlagenwissen in den chemischen Kernfächern anorganische, organische, physikalische und analytische Chemie sowie angrenzenden Fachgebieten wie zum Beispiel Biotechnologie, Pharmakologie und Polymerchemie. Praktische Inhalte aus einer Chemie-spezifischen Berufsausbildung können anerkannt werden.

In den Grundmodulen der ersten vier Semester (im sechssemestrigem Studienmodell) arbeiten Sie intensiv an Ihren Kenntnissen in anorganischer und organischer Chemie, analytischer Chemie, Biochemie und physikalischer Chemie. Gleichzeitig vermitteln wir Ihnen wichtiges Basiswissen angrenzender Disziplinen wie Mathematik, Informatik und Physik. Die Vorlesungen Ökonomie und Fachenglisch ergänzen dieses Lehrangebot.

Im fünften Semester vertiefen Sie Ihre fachlichen Kenntnisse in aktuellen Gebieten der Forschung und Entwicklung, wie zum Beispiel pharmazeutischer Chemie, Verfahrenstechnik und Chemie der Alltagsprodukte.

Mit der Bachelorarbeit im sechsten Semester schließen Sie Ihr Studium der Industriechemie ab. In der Bachelorarbeit wenden Sie die während des Studiums gewonnenen Kenntnisse und Fertigkeiten an und weisen nach, dass Sie eine praktische Aufgabe mit wissenschaftlichen Methoden lösen können. Wenn ein geeignetes Thema zur Verfügung steht, können Sie die Bachelorarbeit beim aktuellen Arbeitgeber anfertigen.

Die Präsenzmodule finden an insgesamt 18 Präsenzwochenenden (jeweils donnerstags und freitags) statt. Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie auch im Studienverlaufsplan in der Broschüre.

Karrieremöglichkeiten

In sechs, acht oder zehn Semestern erwerben Sie einen praxisnahen, naturwissenschaftlichen Abschluss, der Sie für die Übernahme von anspruchsvollen technischen Aufgaben und Positionen mit Führungsverantwortung qualifiziert.

Der berufsbegleitende Studiengang Industriechemie an der Hochschule Fresenius richtet sich dabei an zukünftige Chemiker aus vielen Branchen und Unternehmen:

  • Chemie- und Pharmaunternehmen
  • Hersteller von klinischen Diagnostika
  • Solarindustrie
  • Kunststoffindustrie
  • Konsumgüterindustrie
  • Lebensmittelherstellung
  • Kosmetikindustrie
  • Hersteller von Körperpflege- und Reinigungsmitteln
  • Metallverarbeitende Industrie
  • Behörden wie Umweltbundesamt, Bundeskriminalamt
  • Unternehmensberatung
  • Anbieter chemiebezogener Dienstleistungen wie Handel und Transport

Gebühren & Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben.

  • 415 € monatliche Gebühr (bei sechssemestrigem Studienmodell)
  • 315€ monatliche Gebühr (bei achtsemestrigem Studienmodell)
  • 260€ monatliche Gebühr (bei zehnsemestrigem Studienmodell)

In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.
(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)
Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird.
Wir haben einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:
Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten 

Steuerliche Absetzbarkeit

Die Kosten für ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einer vorliegenden Ausbildung der Fall) kann man in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort.