Hochschule Fresenius
Institute for Biomolecular Research - Forschung am Fachbereich Chemie & Biologie
  • Idstein

Institute for Biomolecular Research (IBR)

Das IBR befindet sich im Aufbau (Jan 2015) und hat das Ziel neue bioanalytische Methoden für biologische und biomedizinische Fragestellungen zu entwickeln und anzuwenden.
Das IBR ist eine dienstleistende Forschungseinrichtung und offen für eine enge Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Bereich Biotechnologie, Pharma und Life Sciences. Es arbeitet an der Entwicklung von Methoden der Biomolekülanalytik mit Anwendungen in der Identifizierung und Charakterisierung von Proteinen und deren post-translationalen Modifikationen, von zellulären Metaboliten und Anwendungen zur Bestimmung von Biomarkern.

Der Leiter des Instituts, Dr. Klaus Schneider, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Biomolekülanalytik und ihrer Anwendung in der biomedizinischen Forschung wie auch in der Forschung und Entwicklung von biopharmazeutischen Wirkstoffen, wie z.B. Enzyminhibitoren oder monoklonale Antikörper.

Das Forschungsinstitut „Institute for Biomolecular Research (IBR)“ der Hochschule Fresenius wurde in 2014 in Idstein gegründet. Ein wichtiges Anliegen des Instituts ist es Lehre und Forschung im Fachbereich Chemie & Biologie als eine Einheit zu sehen und für Studenten in höheren Semestern Forschung im IBR mit den Unterrichtsmodulen so zu verknüpfen dass eine praxisnahe, am neuesten Wissensstand ausgerichtete Lehre die Studenten auf Anforderungen der Bachelor- und Masterarbeiten gut vorbereitet und durch frühe Mitarbeit an Forschungsaktivitäten motiviert.

Klaus Schneider

Prof. Dr. Klaus Schneider
Leiter des Institute for Biomolecular Research

Bioanalytische Methoden

  • In-gel Verdau von Proteinen
  • Proteinidentifizierung
  • Identifizierung von Mikroorganismen mittels MALDI Biotyper
  • Charakterisierung von PTMs in Proteinen
  • Metabolitenanalyse mittels LCMS und MALDI
  • MALDI Imaging

Analytische Geräte

Die Geräteausstattung des IBR umfasst moderne Massenspektrometer, HPLCs wie auch Geräte für biochemische und molekularbiologische Methoden. Geräte aus dem Institute for Analytical Research sind für das IBR ebenfalls zugänglich und umgekehrt.

Unter anderem sind verfügbar:

  • Ultimate 3000 Nano- LC (Thermo)
  • ESI Massenspektrometer QStar (ABSciex), Orbitrap Velos Pro (Thermo)
  • MALDI Massenspektrometer Autoflex Speed (Bruker)
  • PCR
  • ELISA
  • Proteinreinigung mit Äkta
  • Gelelektrophorese

Forschungsprojekte

  • Development of metabolite and peptide profiling for for defining cellular states and for patient stratification (Doktorarbeit Linda Heupel)
  • Development of Glycan and Glycopeptide profiling for defining cellular states and for patient stratification (Doktorarbeit Sebastian Perner)