Hochschule Fresenius
Institute for Analytical Research - Forschung im Bereich Chemie & Biologie
  • Idstein

Institute for Analytical Research (IFAR)

Das IFAR

  • ist eine dienstleistende Forschungseinrichtung
  • gewährleistet eine problem- und praxisorientierte Forschung
  • führt Auftragsarbeiten professionell, flexibel und zeitnah durch
  • bietet einen schnellen Wissenstransfer
  • ist präsent in verschiedenen nationalen und internationalen analytischen Gremien und Arbeitsgruppen

Wir sind Mitglied im iMOVE-Netzwerk

iMOVE Logo

Das Forschungsinstitut „Institute for analytical research (IFAR)“ der Hochschule Fresenius wurde in 2004 in Idstein gegründet. Ziel ist es Lehre, Forschung und Praxis im Fachbereich Chemie & Biologie eng miteinander zu verknüpfen.

Das IFAR betreibt Forschung und Entwicklung auf den Gebieten Spurenanalytik und Strukturaufklärung nach vorangegangen Abbaustudien. In den mit modernsten Geräten ausgestatteten Laboren kommt ein breites Spektrum analytischer und technologischer Verfahren zum Einsatz.

Der Schwerpunkt der Forschung liegt in der organischen Spurenanalytik in Wasser. Auf diesem Gebiet ist die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Thomas P. Knepper bereits seit vielen Jahren in nationalen und internationalen Forschungsprojekten sowie in der Auftragsforschung erfolgreich tätig.

Das IFAR arbeitet an der Verbesserung und der Neuentwicklung analytischer Methoden für den empfindlichen Nachweis in verschiedenen Matrices . Gleichzeitig werden Studien zum Metabolismus und zur Spurenanalytik sowie Neuentwicklungen im Bereich der Abwassertechnik durchgeführt. Die Forschungsarbeit des Instituts ist professionell, flexibel und zeitnah.
Die Aufgaben und Arbeitsgebiete des IFAR ergänzen die Forschungs- und Entwicklungsaufgaben der Hochschule Fresenius ideal. Durch die Einbeziehung der Forschungsprojekte in die Lehre wird eine besonders praxisnahe Ausbildung der Studenten möglich. Gleichzeitig können alle Studierenden des Fachbereichs Chemie & Biologie den Gerätepark des IFAR zu Ausbildungszwecken nutzen.

Die Einheit von Lehre, Forschung und Praxis wird auch deshalb besonders gut und konsequent verwirklicht, da der Leiter des IFAR gleichzeitig auch Dekan des Fachbereichs Chemie & Biologie ist.

Ansprechpartner

Thomas Knepper

Prof. Dr. Thomas Knepper
Leiter des Institute for Analytical Research

Heike Weil

Heike Weil
Assistentin FB Chemie & Biologie

Anfahrt

c/o Institute for Analytical Research oder Fachbereich Chemie & Biologie

Hochschule Fresenius
Limburger Straße 2
65510 Idstein

Jetzt beraten lassen
06126 9352 230

Forschungsteam

  • Dr. Ian Ken Dimzon
  • Dr. Tobias Frömel
  • Christoph Gremmel, M.Sc.
  • Sven Huppertsberg, M.Sc.
  • Dr. Sascha Klein
  • Dipl.-Ing. (FH) Jutta Müller
  • Heike Weil
  • Daniel Zahn, M.Sc.

Workshops & Events

Tenside: Grundlagen

  • 06. März 2017 in Idstein
  • Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Knepper in Zusammenarbeit mit der GDCh 

Akquirierte Projekte des IFAR

  • Öffentliche Forschungsprogramme auf nationaler oder internationaler Ebene,
  • F & E-Gelder der Industrie, die zunehmend Forschung und Entwicklung fremd vergibt,
  • Auftragsforschung

Arbeitsgebiete und Ausstattung

Die Arbeitsschwerpunkte liegen auf folgenden Gebieten:

  • Entwicklungen im Bereich der organischen Spurenanalytik in unterschiedlichen Matrices
  • Monitoring-Untersuchungen
  • Metabolismus-Aufklärung sowie Durchführung von Metabolismusstudien
  • Polymeranalytik
  • Stoffbewertung
  • Strukturaufklärung organischer Substanzen
  • Anorganische Elementanalytik
  • Applikationsentwicklung
  • Produktvalidierung
  • Lebensmittelanalytik und Lebensmittelsicherheit
  • Qualitätsmanagement
  • Umweltanalytik
  • Bioanalytik
  • Pharmazeutische Analytik
  • Forensik
  • Nachhaltigkeit
  • Wasserwerk- und Kläranlagentechnologie
  • Consulting und Durchführung von Fortbildungen für Externe im Bereich Analytik
  • Durchführung nationaler und internationaler theoretischer und praktischer Kurse zur Gewässeranalytik, Umweltanalytik, Lebensmittelanalytik und Bioanalytik
  • Veranstaltung internationaler Tagungen

Messbare Substanzen

Das IFAR verfügt über mehrere Laborräume, in denen sich die Ausstattung zur Probenvorbereitung und Messung der Proben befindet. Das Spektrum der messbaren Substanzen ist groß, validierte Analysenmethoden sind vorhanden und stehen auch für Routine-Untersuchungen zur Verfügung.

Messbare Substanzen, Auswahl:

  • Pflanzenschutzmittel und Transformationsprodukte
  • Perfluorierte und polyfluorierte Chemikalien und Transformationsprodukte
  • Tenside und Detergentien und Transformationsprodukte
  • Arzneimittelwirkstoffe und Transformationsprodukte
  • Personal Care Produkte und Transformationsprodukte
  • Industriechemikalien und Transformationsprodukte
  • Synthetische und natürliche Polymere
  • Anorganische Kationen und Anionen

Kooperationen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie Logo

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Die Qualität hessischer Fließgewässer wird mit verschiedenen Untersuchungsprogrammen des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) erfasst. Im Rahmen der ständigen chemischen Gewässerüberwachung wird eine große Anzahl fest installierter Messstationen zur  kontinuierlichen und Messstellen zur periodischen Probennahme planmäßig beprobt.

Die Hochschule Fresenius analysiert seit 2004 hessische Oberflächen- und Kläranlagenwasserproben auf Pflanzenschutzmittelrückstände, Pharmakawirkstoffe, Abbauprodukte, Metabolite sowie Industriechemikalien wie z.B. Bisphenol A.

Die Ergebnisse werden in einer Datenbank gesammelt und stehen für diverse Auswertungen zur Verfügung.

www.hlnug.de/themen/wasser/fliessgewaesser/fliessgewaesser-chemie.html

Analytik Jena Logo

Analytik Jena

Die Kooperation zwischen Analytik Jena und der Hochschule Fresenius hat das Ziel, Grundlagenforschung und Methodenentwicklung zur Bestimmung von halogenierten Kohlenwasserstoffen in der Umweltanalytik mit High-Resolution Continuum Source Molekülabsorptionsspektrometrie (HR-CS MAS) zu betreiben.

Analytik Jena ist ein Anbieter von Instrumenten und Produkten auf den Gebieten Analysenmesstechnik, Life Science und Optoelektronik. Ihr Portfolio umfasst modernste Analysetechnik, Komplettsysteme für bioanalytische Anwendungen im Life Science-Bereich bis hin zu optischen High-End Consumer-Produkten.