01.10.2019

Zukunft der Mobilität: Exkursion zur IAA

News

Studierende des Studiengangs Automotive & Mobility Management (B.A.) an der Hochschule Fresenius in Köln besuchten auch in diesem Jahr wieder die Automobil- und Mobilitätsmesse IAA in Frankfurt.

Unter dem diesjährigen Leitmotto „Driving Tomorrow“ konnten die Studierenden nicht nur die zahlreichen Elektroautos verschiedenster Hersteller begutachten, sondern auch innovative Mobilitätslösungen der Zukunft erleben. „Bemerkenswert war, dass einige Automobilhersteller, wie Ford, ausschließlich Fahrzeuge mit Batterieunterstützung in Form von Plug-in oder Mild-Hybriden auf ihren Ständen präsentiert haben. Auch autonomes Fahren war ein wichtiges Thema“, so die Studierenden Julius Bangert, Charel Haeck und Niklas Reinartz. Interessierte konnten in abgesperrten Bereichen selbst in ein autonomes Fahrzeug steigen sowie dafür benötigte Radar- und Lidar-Systeme sehen.

Daneben wurden skurrile Konzeptfahrzeuge – die zum Beispiel bekannte Modelle wie den VW Bus oder VW Buggy neu interpretieren – sowie herkömmliche Antriebe mit fossilen Energien vorgestellt.

„Auf der gesamten Messe war ein urbanes, grünes und ökologisches Thema spürbar. Abschließend kann man sagen, dass sich alle Hersteller bemüht haben, zentrale Fragestellungen der heutigen Mobilität aufzugreifen und Lösungen zu bieten“, resümieren die Studierenden, die im direkten Gespräch mit Experten der Automobilindustrie und anderen Ausstellern auch Gelegenheit hatten, Kontakte zu knüpfen sowie ihr in Lehrveranstaltungen erworbenes Wissen anzuwenden und zu erweitern.

„Unsere Studierenden nutzen die praxisrelevanten Veranstaltungen, Konferenzen und Messen, um die im Rahmen ihres Studiums gelernten Mobilitätskonzepte und Technologien der Zukunft besser zu verstehen und zu vertiefen. Auf diesem Weg erweiterten sie ihre fachlichen Kompetenzen und sammelten wertvollen und praxisnahen Input für zukünftige Lösungsansätze für Mobilitätsprobleme“, so Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh, Studiendekan Automotive and Mobility Management (B.Sc.) in Köln.

Bilder: Julius Bangert

Zurück zum Seitenanfang