04.02.2020

Werksbesichtigung bei Mercedes-Benz

News

Im Januar nahmen elf Studierende an einer Besichtigung des Mercedes-Benz-Werks in Düsseldorf teil. Während der zweistündigen Führung konnten die Studierenden die „Geburt“ des Mercedes-Benz-Sprinters hautnah erleben.

Nach einer kurzen Präsentation nahm Joachim Heikamp, Werksführer und selbst langjähriger Mitarbeiter des Düsseldorfer Standorts, die Gruppe mit auf eine fünf Kilometer lange Tour durch die Produktionsstätte. Neben interessanten Einblicken in die unterschiedlichen Produktionsschritte der Automobilfertigung wie dem Rohbau oder der Montage, konnten die Studierenden auch einen Eindruck von Mercedes-Benz als Arbeitgeber gewinnen.

Besonders für Studierende des betriebswirtschaftlichen Schwerpunkts „Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme“ war es interessant zu sehen, wie viel diskutierte theoretische Konzepte in der Praxis Anwendung finden:

„Die Werksbesichtigung im Mercedes-Benz-Sprinter-Werk in Düsseldorf war eine sehr spannende Erfahrung. Dank unseres Werkführers, Herrn Heikamp, haben wir einige lehrreiche und interessante Einblicke in die Produktion und Montage des Sprinters bekommen. So konnten wir viele theoretisch erlernte Methoden in der Praxis erleben und dadurch unser Wissen erweitern. Besonders die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine war beeindruckend“, fasste Janina Lau aus dem 5. Fachsemester des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.A.) ihre Eindrücke zusammen.

Die Hochschule Fresenius bedankt sich herzlich bei Herrn Heikamp und dem Mercedes-Benz Werk Düsseldorf für die gelungene Führung.

Zurück zum Seitenanfang