06.05.2020

Virtual Reality gegen postoperative Desorientierung? – Studierende führen Befragung am Klinikum Dortmund durch

News

Das Klinikum Dortmund hat ein Projekt angeregt, um in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius in Köln zu untersuchen, ob eine VR-gestützte Schulung der Patienten das Verletzungsrisiko nach einer Operation minimieren kann. Für erste Befragungen fuhren zwei Studierende des Masterstudienganges Digital Psychology (M.Sc.) am Dienstag, den 5. Mai, nach Dortmund.

Im Zuge von Operationen kommt es gerade bei älteren Patienten zu einem postoperativen Orientierungsverlust und akuter Verwirrtheit. Dieser Zustand führt zu einer Gefährdung der betroffenen Patienten, verschiedene Komplikationen zu erleiden. Häufig handelt es sich dabei um Sturzereignisse mit entsprechenden Verletzungsfolgen. Da kausale Behandlungsmöglichkeiten fehlen, soll eine VR-gestützte Schulung vor einer Operation das postoperative Sturz- und Verletzungsrisiko der Patienten minimieren. Es handelt sich hierbei um einen VR-Film, der die Betroffenen auf die Situation nach einer Operation vorbereiten soll.

Studierende des Masterstudiengangs Digital Psychology (M.Sc.) arbeiten im Rahmen einer Projektarbeit an der strukturierten Vorbefragung für das groß angelegte Projekt. Bei den Vorbefragungen steht vor allem die Untersuchung der Akzeptanz älterer Patienten für VR-Technologien im Vordergrund. Prof. Chris Wickenden, Studiendekan und Leiter des skip Instituts e.V., sowie Dr. Malte Albrecht, Dozierender des Studiengangs leiten und unterstützen die Zusammenarbeit mit dem Klinikum.

Für erste Befragungen wurden zwei Studierende, Lara Nowak und Marc Tillmans, die an der Projektarbeit mitwirken, von Frau Dr. Nina Günther, leitende Oberärztin und Ärztin für Innere Medizin der Altersmedizin am Klinikum Dortmund in Empfang genommen. Um die Bereitschaft einer solchen präoperativen Orientierungsschulung zu untersuchen, durften die Studierenden ältere Patienten sowie Ärzte befragen. Aufgrund der derzeitigen Corona Krise fanden hierfür ausreichend Schutzmaßnahmen statt. Die Studierenden berichteten über einen erfolgreichen Tag und spannende erste Einblicke.

Die Studierenden erhalten Einblick in den Arbeitsalltag der chirurgischen Abteilung.
Die Studierenden erhalten Einblick in den Arbeitsalltag der chirurgischen Abteilung.
disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang