23.01.2020

Über Genetik und Gentechnik – Schüler-Workshop am Campus Idstein

News

An der Hochschule Fresenius in Idstein begrüßte der Fachbereich Chemie & Biologie die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses der Idsteiner Pestalozzischule zu einem Genetik-Workshop. In diesem führten sie gemeinsam mit der Dozentin Dr. Franziska Leßing zwei Versuche durch – und warfen dabei einen spannenden Blick auf die DNA.

Ob bei der Herstellung von Arzneimitteln, in der industriellen Produktion oder in der Pflanzenzucht – die Gentechnik nimmt in der Wissenschaft und Wirtschaft längst einen sehr hohen Stellenwert ein. Doch wie untersucht man überhaupt die Erbsubstanz eines Organismus? Wie kann man sie verändern? Und was passiert im Labor, wenn beispielsweise ein Verbrechen mithilfe einer DNA-Analyse aufgeklärt wird? Dies erschlossen sich die Schülerinnen und Schüler während des Workshops „Molekulare Genetik und Gentechnik“ auf anschauliche und praktische Art und Weise.

Mit Kitteln, Schutzbrillen und Pipetten ausgestattet führten sie unter Anleitung und mit Hilfe von Dr. Franziska Leßing zwei Versuche durch: Sie trennten die DNA-Struktur eines Plasmids, eines DNA-Moleküls, das unter anderem in Bakterien vorkommt, machten die Fragmente mit einem Farbstoff sichtbar und bestimmten ihre Größe. Darüber hinaus nahmen sie auch ihre eigene DNA in den Blick, entnahmen Zellen aus ihrer Mundhöhle und führten mit ihnen eine SNP-Analyse durch – ein Verfahren, das auch in der Kriminalistik genutzt wird.

„Die Genetik ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche Forschungsfelder. Umso sinnvoller ist es, wenn wir den Schülerinnen und Schülern an der Hochschule einen praktischen Bezug zu ihrem Lernstoff vermitteln können“, so Dr. Leßing während des Workshops. Auch der Schüler Frederik Weber zeigte sich erfreut: „Wir haben hier die Möglichkeit, die Theorie, die wir aus der Schule kennen, in praktischen Versuchen auszuprobieren. Das hilft uns, sich die Dinge besser vorstellen zu können.“ Seine Lehrerin Petra Schirduan resümierte: „Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Workshop eine neue, praktische Perspektive auf ihr im Unterricht erworbenes Wissen – und dies eröffnet gerade jenen, die sich für ein Studium in diesem Bereich interessieren, auch die Gelegenheit, schon einmal ihre zukünftigen Studien- und Berufsmöglichkeiten kennenzulernen.“

Dr. Leßing erklärte die Versuche …
Dr. Leßing erklärte die Versuche …
Zurück zum Seitenanfang