22.08.2019

Talent meets Talent: Studierende des Talentnetzwerks beim ADAC GT Masters

News

Besuch bei den GTA Masters am Nürburgring

Am 16. August 2019 besuchten Studierende der Hochschule Fresenius Köln im Rahmen des Ludwig Fresenius Talentnetzwerks das ADAC GT Masters am Nürburgring. In Begleitung von Hochschuldozent Dieter Dreher und Carolina Bensch aus der Abteilung Alumni & Corporate Relations konnten die Teilnehmer das Motorsport-Event hautnah erleben. Während eines Meet & Greet mit Rennfahrer Sven Barth fand ein Austausch über studienbezogene Inhalte in der Praxis statt.

Sven Barth selbst hat durch sein Talent rege Erfahrungen als Rennfahrer und abseits der Rennstrecke gesammelt: In jungen Jahren als deutscher Formel-3-Vizemeister und als Sieger der Formel Renault Weltserie, heute hauptberuflich als Ingenieur und während seiner Freizeit als Rennfahrer im GT Masters. Im Gespräch mit Studierenden gab es daher interessante Einblicke in die Finanzierung verschiedener Rennen, Marketingmaßnahmen und einen Blick hinter die Kulissen.

Die Talentnetzwerker besuchten die Boxengassen, besichtigten die Rennautos und beobachteten von der Tribüne aus das Rennen. Es blieb jedoch nicht nur beim Zuschauen – die Teilnehmer durften das Rennfahrerfeeling spüren und kurz auf dem Fahrersitz eines Rennautos Platz nehmen.

Ein Talentnetzwerker der Hochschule Fresenius beim Besichtigen der Rennautos.

Im Rahmen des Talentnetzwerks organisiert die Abteilung Alumni & Corporate Relations der Hochschule Fresenius für Studierende regelmäßig Events und Exkursionen. In diesem Rahmen hinterließ der Besuch beim ADAC GT Masters einen bleibenden Eindruck.

Zurück zum Seitenanfang