13.03.2020

Skip dreht mit Studierenden der HS Fresenius: 360-Grad-Virtual-Realtity für die Stadt Köln

News

Am 28. Februar diente ein Büro im Stadthaus Köln-Deutz als Kulisse für einen weiteren Virtual-Reality-Dreh im Auftrag der Stadt Köln. Diese Büroszene ist ein weiterer Baustein für ein Trainingsprogramm für Führungskräfte im öffentlichen Dienst. Authentizität ist hier besonders wichtig ist, deshalb wurde (wie schon zuvor in dieser Reihe) an original Sets produziert.

Im Produktionsteam treffen „Alte Hasen“ auf „Newbies“. Kameramann Luca Hauser, Medien- & Kommunikationsmanagement (B.A.), hat Anfang 2019 im Skip-Institut seine ersten Schritte und Erfahrungen mit der ungewöhnlichen Aufnahmetechnik gemacht, Max Meisse und Kaan Er, Game Design & Management (B.A.), sind nach entsprechendem Training zum ersten Mal für den Ton verantwortlich.

Studierende der Studiengänge Audiovisuelle Medien & Online Publishing (B.A.), Game Design & Management (B.A.) und Medien- & Kommunikationsmanagement (B.A.) bildeten das Team um Dieter Claus, der die Gesamtleitung hatte.

Zurück zum Seitenanfang