10.11.2020

Meet the Company mit Microsoft

Beitrag der Redaktion

Im Oktober bot sich den Studierenden der Hochschule Fresenius eine einzigartige Möglichkeit: Bei dem standortübergreifenden Online-Event Meet the Company konnten sie exklusiv die Firma Microsoft kennenlernen und sich über Praktikumsangebote sowie das Aspire-Programm für Hochschulabsolventen informieren.

Dabei berichtete zunächst Sina Busch, die für das Hochschul-Recruiting verantwortlich ist, über die Geschichte und Mission des Unternehmens. Sowohl bei der Gründung im Jahr 1975 durch Bill Gates und Paul Allen als auch heute ist das Arbeitsklima durch eine Leidenschaft für Innovation geprägt. Das spiegelt sich auch im Mindset der Mitarbeiter wider: Wachstum, Kundenorientiertheit und Diversität seien zentrale Werte, welche die Unternehmenskultur ausmachen. Als Angestellter bei Microsoft werde man dabei unterstützt, jeden Tag das Beste aus sich herauszuholen. Zudem gibt es viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten und -angebote.

Auch für Studierende oder Absolventen gibt es vielfältige Einstiegsmöglichkeiten. Insbesondere in den Bereichen Marketing, Business Programs and Operations sowie Sales und Technical Sales werden derzeit neue Talente rekrutiert. So könne man beispielsweise durch das Student Explorer Program, welches jeweils im März und Oktober beginnt, gemeinsam mit anderen Praktikanten erste Berufserfahrungen in einer Vollzeitanstellung sammeln. Aber auch Positionen für Werkstudierende werden ausgeschrieben. Absolventen können sich für die Aspire Experience bewerben, die stets im Februar und September beginnt. Dieses bietet zahlreiche Vorteile, wie Trainings und Coachings und die Möglichkeit, andere Aspire-Teilnehmer aus aller Welt kennenzulernen.

Anschließend berichtete Alexandra Laumann, die das Aspire-Programm im Februar dieses Jahres begonnen hat, aus erster Hand von ihren Erfahrungen. Als Partner Development Manager profitiere sie von der starken Lern-Community, erfolgreichen Online-Meetings in Zeiten von Corona, sowie diversen Unterstützungsangeboten. Zum Abschluss erklärte Sina Busch den zweistufigen Bewerbungsprozess. Dieser besteht aus einem ersten Interview, welches allgemein die Motivation des Kandidaten hinterfragt, sowie einem zweiten positionsspezifischen Gespräch. Dabei solle man als Bewerber insbesondere die Fragen beantworten können, warum man gerade in der Tech-Branche bei Microsoft arbeiten möchte, welche Leidenschaft man für die Stelle mitbringt und wie man sich selbst dadurch weiterentwickeln möchte.

Die Studierenden hatten abschließend noch die Chance, ihre Fragen zum Bewerbungsprozess sowie den notwendigen Voraussetzungen und der Unternehmenskultur loszuwerden.

Zurück zum Seitenanfang