24.06.2021

Matthew Mockridge zu Gast im Pioneer Lab

Beitrag von Victoria Wolf

„Start-up-Superheld“ Matthew Mockridge war Keynote Speaker beim Special Workshop unseres  Pioneer Program und gab seine Erfahrungen an die Gründertalente weiter.

Mit seinen 34 Jahren hat Matthew Mockridge einen beeindrucken Lebenslauf und gehört zu den erfolgreichsten Coaches im Start-up-Bereich. Der 34-jährige Persönlichkeitscoach gründete auf den 13 Quadratmetern seiner Studentenbude ein international erfolgreiches Event-Start-up. Heute ist er erfolgreicher Autor und weltweit als Keynote Speaker und Berater für Start-ups unterwegs.

Im Rahmen des Special Workshop Weekend des Pioneer Labs hielt Matthew eine Keynote in unserem Pioneer Lab Berlin zum Thema „H.E.U.T.E”. Dabei wurden die Themen Hingabe, Emotionen, Unterschied, Teamwork und Entscheidung intensiv und mit zahlreichen persönlichen Geschichten besprochen. Anschließend konnten die Teilnehmer:innen des Pioneer Program Matthew mit Fragen löchern und seine persönliche Haltung zu Themen, die unsere Gründer:innen beschäftigen, erfahren.

Die Teilnehmer:innen des Special Workshops waren von seiner Aura sehr beeindruckt und wurden durch seine ehrlichen und tiefen Antworten zum Nach- und Überdenken inspiriert.

Ein Wochenende voller Impulse, Austausch und Challenges

Der Workshop fand über ein komplettes Wochenende in unseren Coworking-Räumlichkeiten unter Einhaltung aller COVID-Hygienemaßnahmen statt. Anlass für diesen Workshop war der Company Builder des Pioneer Labs,  dem Gründerzentrum der Hochschule Fresenius und AMD Akademie für Mode & Design. Der Company Builder setzt sich aus dem Pioneer Program (Accelerator Program) und dem Pioneer Creator (Incubator Program) zusammen. Die Teilnehmer:innen beider Programme trafen sich in Berlin für einen gemeinsamen Austausch.

Uns vom Pioneer Lab Team war es eine Herzensangelegenheit, alle Teilnehmer:innen des Company Builder nach langem Warten in Berlin zusammenzuführen und ein persönliches Erleben des Entrepreneur Spirits in der Hauptstadt zu ermöglichen.

Am Freitag startete der Workshop für die Start-ups des Pioneer Creators. Nach einer Keynote mit dem Thema „#10 Tipps für Start-ups“ und einer Diskussion mit der Frage „Was bedeutet Erfolg?“ war der Tag gefüllt mit vielen Challenges, bei denen die Start-up-Teams den eigenen Horizont erweitern mussten und klare To-Dos ableiten konnten, um ihr Start-up in den kommenden Monaten voranzutreiben.

Am Abend trafen dann auch die Pioneer-Program-Teilnehmer:innen bei einem lockeren Get-together bei Pizza und „Jüngling“ Bier dazu.

Am nächsten Tag startete das Special Workshop Weekend für die Start-ups des Pioneer Program. Das Start-up Team „Studium im Gepäck“ konnte den gesamten Workshop digital miterleben, da sich die Gründer:innen Luisa und Lukas zurzeit auf Sri Lanka befinden. Matthew Mockridge, selbst erfolgreicher Gründer und Start-up-Coach, eröffnete den Tag mit einer „Killer Keynote“ und brachte alle Beteiligten zum Nachdenken. Danach gab es zahlreiche Challenges, die neue Wege für die jeweiligen Start-ups aufzeigen sollten.

Ein Highlight folgte dem anderen. Am Abend stand das Kamingespräch mit Johanna Oetker und Karl-Heinz Land an. Diesem konnten auch Interessierte digital per Zoom beiwohnen. Bei einem über einen Bildschirm dargestellten laufenden Kaminfeuer hatte jedes Start-up die Chance, Frau Oetker und Herrn Land das eigene Start-up in einem zweiminütigen Pitch zu präsentieren. Frau Oetker und Herr Land beantworteten jeden Pitch mit vielen Fragen, Tipps und Kontaktmöglichkeiten.

Am Sonntag ging der Workshop in die finale Runde. Auch dieser Tag war gespickt mit vielen Inspirationen und Aufgaben für die Start-ups. Gegen Nachmittag saßen alle zusammen, reflektierten das Wochenende und verließen das Pioneer Lab in Berlin mit vielen neuen Ideen im Reisegepäck.

Wer auch gern an unserem Company Builder teilnehmen möchte, kann sich unter www.hs-fresenius.de/pioneerlab bis zum 31.07. bewerben. Dort finden sich die Teilnahmebedingungen und Hinweis zum Bewerbungsprozess.

Zurück zum Seitenanfang