06.11.2019

It’s not Magic – just Data: Wie KI Unternehmen dabei unterstützt, die „Online-Retailing-Apokalypse“ erfolgreich zu meistern

News

Benjamin Ferreau zu Gast im Masterstudiengang Digital Psychology (M.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Hamburg.

Der KI-Spezialist Benjamin Ferreau beschrieb den aktuellen grundsätzlichen Strukturwandel des Online-Handels durch die Veränderung des Kaufverhaltens in Zeiten des Online-Shoppings und der Modernisierung. Dieser Wandel, von ihm als „Online-Retailing-Apokalypse“ betitelt, fordere Veränderung der Händler: „70 Prozent der traditionellen Händler werden sich völlig neu erfinden oder verschwinden – 90 Prozent der reinen Online-Händler werden nicht überleben“, so der Referent.

In seinem Vortrag erläuterte der CEO der Akanoo GmbH und Dozent bei Google, wie es überhaupt zu diesem Wandel kommen konnte und beschrieb, wie genau Künstliche Intelligenz (KI) von verschiedenen Unternehmen, darunter der Akanoo GmbH, verwendet werden kann, um die „Online-Retailing-Apokalypse“ zu überstehen.

Im voll besetzten Audimax gewährte Ferreau den Studierenden der Hochschule Fresenius einen spannenden Einblick in Akanoos drei Hauptherausforderungen, um mithilfe von KI die Aufmerksamkeit der Kunden zu wecken und um sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Drei Wandlungsprozesse sind hier zu nennen:

  1. Der Wandel „vom electronicCommerce zum everywhereCommerce“
  2. „Die Customer Journey wird zur Customer Interest journey”
  3. Der Wandel „vom Online-Shopping zur Online-Experience

Als Lösungen präsentierte Ferreau u. a.: die Wahrscheinlichkeit des Kaufverhaltens auszurechnen, dem Kunden im richtigen Moment einen Gutschein zuzuspielen und personalisierte Werbung auszuspielen. Er beschrieb, dass sich Unternehmen in Zukunft weg von monetären Kampagnen entwickeln und damit weg von kurzfristigen Kundenbeziehungen und Impulskäufen. Die nicht-monetären Kampagnen fokussieren die Customer Journey und die Steigerung der Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität. Mit diesem Fokus gewinnen Online-Händler Langzeitkunden, erklärte der Referent. Mit spannenden und erfolgreichen Anwendungsbeispielen von bekannten Unternehmen brachte er den Studierenden das Thema näher.

Die Psychology School dankt Benjamin Ferreau für diesen spannenden Einblick in die Künstliche Intelligenz und deren Anwendungsgebiete sowie Prof. Dr. Yvonne Glock, Studiendekanin des Masters Digital Psychology (M.Sc.), für die Organisation des Vortrags.

KI-Spezialist Benjamin Ferreau sprach über die „Online-Retailing-Apokalypse“.

Zurück zum Seitenanfang