23.05.2019

„Ihr seid die Manager von Morgen“ – den 1. FC Köln aus einer neuen Perspektive kennenlernen

News

Alexander Reimann, Associate Director des Kölner Infront-Büros, erläuterte Kölner Studierenden das Engagement des weltweit tätigen Vermarktungsspezialisten für den Traditionsverein 1. FC Köln.

Im Rahmen des Studiengangs Sportmanagement (B.A.) referierte Alexander Reimann über das Vermarktungskonzept für den 1. FC Köln. Der Vortrag ist Teil einer Reihe von Gastvorträgen des Dozenten Walter Convents und lockte auch zahlreiche Studierende anderer Fachgebiete an. Das Unternehmen Infront betreut 230 000 Athleten und 600 Sponsoren-Marken mit Sitz an 15 globalen Standorten. Die Sportagentur verantwortet zum Beispiel die Produktion des Fernsehsignals für alle Spiele der Fußballweltmeisterschaft und organisiert internationale Sportevents wie den jährlich stattfindenden JP Morgan Lauf. Das Kerngeschäft liegt jedoch in der Betreuung von Fußballvereinen, dazu zählt auch der 1. FC Köln.

Infront und den Traditionsverein verbindet eine enge Partnerschaft. Diese ermöglicht der Agentur, die Marke des 1. FC Köln mitzugestalten. Alexander Reimann unterstrich: „Am Ende des Tages geht es um die Kommerzialisierung.“ Welche Marke wird auf dem Trikot der Spieler zu sehen sein und wie gewinnt man neue Mitglieder? Schaut man auf die Zahlen, ist der 1. FC Köln mit über 100 000 Mitgliedern einer der beliebtesten deutschen Fußballvereine. In der Markenstrategie spielen vor allem die kölsche Authentizität, Treue, Professionalität und Wille die tragenden Rollen, so Reimann.

Die Vereinsstrategie des 1. FC Köln setzt jedoch nicht nur auf Tradition, sondern auch auf Innovation und Digitalisierung. Der Verein ist der einzige Fußballclub Deutschlands, der ein Start-up-Programm aufgelegt hat. Hier werden innovative unternehmerische Initiativen gefördert, beispielsweise die Idee eines Berliner Start-ups: Per App kann man sich während eines Spiels im Stadion Essen bestellen und bekommt dieses direkt an den Platz geliefert. Alexander Reimann legte den Studierenden ans Herz, sich immer wieder mit digitalen Themen auseinanderzusetzen und innovative Geschäftsmodelle zu durchschauen und anzuwenden, um sich von der breiten Masse abzuheben. Die Entwicklung der Zukunft gestalte sich durch kreative Ideen der Manager von Morgen – Studierende, die außergewöhnliche Ideen haben und diese umsetzen.

Gastreferent Alexander Reimann (l.) mit Dozent Walter Convents

Durch den Gastvortrag konnten die Teilnehmer eine neue Perspektive auf den Aufsteiger 1. FC Köln bekommen und einmal hinter die Kulissen der Vermarktung blicken.

Zurück zum Seitenanfang