04.06.2021

Hotelbranche und Coronapandemie – digitaler Workshop am Campus Düsseldorf

Beitrag von Andreas Müller

Die Auswirkungen der Coronapandemie führen in zahlreichen Branchen zu einschneidenden wirtschaftlichen Veränderungen. Wie aber steht es um die Hotellerie? Dies untersuchten nun Studierende des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.) an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf und ihr Studiengangsleiter Dr. Michael Roslon gemeinsam mit Oliver Vinsant, Consultant bei Hotel Affairs Consulting, in einem digitalen Workshop.

Ob verschobene Geschäftsreisen, ausgefallene Urlaube, gestrichene Frühstücksbüffets oder eine Testpflicht bei Übernachtungen – die Coronapandemie hat nicht nur auf den beruflichen und privaten Alltag, sondern auch auf die gesamte Hotelbranche enorme Auswirkungen. Doch wie sieht ihre wirtschaftliche Gegenwart konkret aus? Welche Schlüsse müssen aus ihr gezogen werden? Und was bedeutet das für die Hotellerie in der Zeit nach Corona?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf Studierende des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.) und der Studiengangsleiter Dr. Michael Roslon zusammen mit Oliver Vinsant im Rahmen eines digitalen Workshops. Dabei führte der Consultant des Düsseldorfer Hotelberatungsunternehmens Hotel Affairs Consulting und selbst Absolvent des Studiengangs die Studierenden durch zahlreiche Studien und Statistiken und untersuchte mit ihnen die Performance des deutschen Hotelmarktes sowie die Auswirkungen der Pandemie auf die Marktentwicklung. Die Teilnehmenden analysierten, welche Hotelkonzepte, aber auch Standorte sich als krisensicherer erwiesen, und diskutierten, ob in Zukunft zum Beispiel Multibrands oder konversionsfokussierte Brands in der Branche eine größere Bedeutung einnehmen werden. Abschließend präsentierte Oliver Vinsant den Studierenden einige seiner Veröffentlichungen, die er auf LinkedIn zur Verfügung stellt.

Die Studierenden konnten aus dem Workshop viel Know-how für ihr Studium, aber auch ihr zukünftiges Berufsleben mitnehmen. „Wir erhielten praxisnahe Einblicke in die Arbeitsfelder des Hotel-Consulting-Unternehmens. Dabei erörterte Oliver Vinsant die grundsätzliche Vorgehensweise beim Zusammentragen notwendiger Daten und die zugrunde liegenden Berechnungen“, sagte Marvin Hammes, Studierender des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.) und Teilnehmer des Workshops, erfreut. Auch Dr. Michael Roslon zog im Anschluss an die Veranstaltung ein sehr positives Fazit: „Der Workshop eröffnete den Studierenden wichtige Praxiseinblicke in einen spannenden Geschäftsbereich der Tourismuswirtschaft. Die Studierenden können jetzt eigenständig wichtige Kennzahlen recherchieren, einordnen und für Entscheidungen zugrunde legen. Zudem legte Oliver Vinsant verschiedene coronabedingte Szenarien dar, wie sich die Branche zukünftig entwickeln könnte.“

Sie interessieren sich für die Gegenwart und Zukunft der Tourismusbranche? Dann erfahren Sie hier mehr über den Studiengang Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.).
Zurück zum Seitenanfang