09.03.2020

Hochschuldozent betreut hessische Schwimmathleten auf ihrem Weg nach Olympia

News
Physiotherapeut Gregor Greß betreut hessische Schwimmathleten

Im Jahr 2016 absolvierte Gregor Gress (auf dem Foto links hinten) das Physiotherapiestudium (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Frankfurt. Heute ist er Dozierender der Hochschule, Physiotherapeut des Hessischen Schwimmverbandes e.V. (HSV) und erfolgreicher Athletiktrainer. Anfang des Jahres betreute er Hessische Schwimmathleten, die sich auf die olympischen Spiele in Tokio in einem Trainingslager auf Lanzarote vorbereitet haben.

Im Januar dieses Jahres wurde ein Konzept des HSV-Landestrainers umgesetzt. So reiste eine HSV-Nachwuchsgruppe in Kooperation mit dem International Swim Camp (ISC) nach Lanzarote, um an ihren Grundlagen für die anstehende Saison zu arbeiten. Gregor Gress begleitete die Gruppe als Physiotherapeut und Athletiktrainer und teilte sein Wissen, indem in Zusammenarbeit mit dem Landestrainer ein funktionelles Warmup erstellt wurde.

Die Athleten wurden außerdem bezüglich ihrer Koordination sowie der Rumpf- und Schulterstabilität geschult. Darüber hinaus waren im Rahmen des LifeKinetic Konzepts Ermüdung und Regeneration relevante Tagesthemen.

Der Einsatz von Gregor Gress wurde als „große Bereicherung für die Nachwuchsgruppe“ vom Hessischen Schwimmverband bezeichnet.

Zurück zum Seitenanfang