24.05.2019

Europa ohne Grenzen? – Was dies für junge Menschen bedeutet

Beitrag der Redaktion

Ein Vortrag im Rahmen der Kölner Wissenschaftsshow

Das Vereinigte Königreich verhandelt derzeit über seine zukünftige Beziehung mit der EU und die Europawahl steht vor der Tür. Aus diesem Anlass befasste sich Amit Ray bei der ersten Kölner Wissenschaftsshow am 19. Mai in seinem Vortrag mit dem Thema „Europa ohne Grenzen: Was bedeutet es, in einem offenen und grenzenlosen Europa zu leben?“. Der freie Personenverkehr erlaubt es EU-Bürgerinnen und -Bürgern, sich ihre Wohnorte und Arbeitsplätze außerhalb des Heimatlandes innerhalb der EU auszusuchen. Ist das nur ein praktischer Aspekt der Europäischen Union, der Chancen in Bildung und Arbeit eröffnet? Oder ist er Teil der modernen europäischen Identität? Wie sehen dies junge Europäer, die ein anderes Europa nicht kennen?

In einem interaktiven Quiz konnten rund 800 Zuschauerinnen und Zuschauer ihr Wissen über Europa unter Beweis stellen. Auch die Einstellung zu einem grenzenlosen Europa wurde abgefragt und mit den Antworten einer europaweiten Umfrage der Hochschule Fresenius verglichen. Studierende des Studiengangs International Business Management (B.A.) hatten 2018 über 600 junge Menschen in ganz Europa online befragt. Sie wollten herausfinden, was junge Menschen über den freien Personenverkehr in Europa denken und welche Vor- und Nachteile sie darin sehen.

Die Präsentation der Ergebnisse im Video:

Zurück zum Seitenanfang