03.12.2020

Erfolgreicher Start des Pilotprojekts Peer-Coaching am Campus Düsseldorf

Gastbeitrag von Peer Oberhoff

Am Düsseldorfer Standort der Hochschule Fresenius startete das Pilotprojekt Peer-Coaching. Angestoßen wurde es vom externen Dozenten Jan Lauer. Ziel des Projekts ist, dass sich die Studierenden in Tandems zusammenfinden, sich gegenseitig coachen und im Studienalltag unterstützen. Nach der Anmeldephase inklusive Motivationsschreiben bildeten insgesamt zwanzig Studierende zehn Tandems.

Unterstützt werden die Studierenden von drei Coaches: Jan Lauer, Leiter des Projektes, ist Marken- und Strategieberater sowie Hochschuldozent und veranstaltet unter anderem auch Workshops an der Hochschule Fresenius. Gemeinsam mit anderen stößt er Denkprozesse an, um ein bewussteres, zielorientiertes Handeln zu identifizieren und in den Alltag zu überführen.

Victor Dehaze arbeitet täglich mit Personen und Unternehmen zu den Themen Innovation, Führungskräfteentwicklung und neue Arbeitsweisen. Der gebürtige Belgier hat schon sehr früh eine Faszination für Unterschiede bei Menschen und Kulturen entwickelt. Er studierte Soziologie und Anthropologie und interessiert sich dafür, wie Menschen, egal ob im Beruf oder im Privatleben, ihre Ziele erreichen können.

Die dritte im Bunde ist Kim Mysliwczyk. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wirtschaftspsychologie am Düsseldorfer Standort und lehrt das Modul Wissenschaftsmethodik und das Schwerpunktmodul Systematisches Coaching. Somit besitzt sie beste Voraussetzungen, um die Studierenden als Coachin zu unterstützen.

Nach einer Kick-Off-Veranstaltung, bei der die Grundlagen des Coachings und ein Ausblick auf die zweimonatige Sparringphase gegeben wurden, treffen sich die Studierenden nun etwa einmal pro Woche, um sich gegenseitig zu coachen und die erlernten Methoden praktisch anzuwenden. Die Coaches unterstützen sie dabei durch wichtige Methoden und Tipps. Anschließend soll bei einem zweiten Workshop die Sparringsphase ausgewertet und reflektiert werden.

Über den Autor

Peer Oberhoff studiert Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) und arbeitet als studentische Aushilfskraft im Bereich PR und Kommunikation am Standort Düsseldorf.

Zurück zum Seitenanfang