Digitalisierung: Überlebenschancen von kleinen und mittleren Unternehmen

Am 15.11.2018 sprach Prof. Dr. habil. Ralf Neuhaus, Studiendekan für Betriebswirtschaftslehre (B.A.) an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf, bei der Ringvorlesung „Digital statt Moral?“.

Vor mehr als 40 interessierten Zuhörern stellte er das Thema „Auswirkungen der Digitalisierung auf die Überlebenschancen von kleinen und mittleren Unternehmen“ vor und beschrieb anhand von Fallbeispielen, welche Chancen und Risiken die Digitalisierung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bietet. Dabei machte er deutlich, dass KMU in Deutschland oftmals die Fachbereiche bzw. -abteilungen fehlen, um sich den strategischen und operativen Herausforderungen der Digitalisierung fachlich angemessen nähern zu können.

Prof. Neuhaus ging in seinem Vortrag auf die für KMU in diesem Zusammenhang relevanten Themengebiete und Fragestellungen ein, zu denen z. B. die möglichen Rationalisierungspotenziale, die strategische Arbeit der Geschäftsführung, die Einleitung von Veränderungsprozessen und der Umgang mit betroffenen Beschäftigten und Führungskräften zählen. Unterstützt wurden die Vortragsinhalte durch Praxisbeispiele, von denen die Zuhörerinnen und Zuhörer erfolgreiche Vorgehensweisen ableiten konnten. Nach dem Vortrag wurde die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten intensiv genutzt.

Der Vortrag fand im Rahmen der öffentlichen und fachbereichsübergreifenden Ringvorlesung „Digital statt Moral?“ statt. Zu dieser laden die Fachbereiche Wirtschaft & Medien und die AMD Akademie Mode & Design, Fachbereich Design der Hochschule Fresenius, im Wintersemester 2018/19 am Standort Düsseldorf jeweils donnerstags um 18 Uhr ein.

Links