25.04.2019

Career Talk und Day: Praxispartner berichten – es kommt auf Authentizität und Empathie an

News

An den Standorten der Hochschule Fresenius in Hamburg, Düsseldorf und Köln fanden zur Orientierung von Studierenden in den vergangenen Wochen verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Karriere statt.

Unter dem Motto „Berufe im Profil – Praxispartner berichten“ erzählten Referenten im Rahmen von Career Talks an den drei Standorten, wie sie den Berufseinstieg nach Abschluss ihres Bachelor- bzw. Masterstudiums in ein Unternehmen bewältigten, gaben spannende Einblicke in ihren Arbeitsalltag und ließen die Studierenden wissen, worauf es bei einer Bewerbung ankommt. Die Mitarbeiter der Abteilung Alumni & Corporate Relations luden dazu Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge der Hochschule Fresenius ein, um unternehmensbezogene Einblicke zu bekommen.

Die Referenten vor Ort – teilweise selbst Alumni der Hochschule Fresenius – waren Experten u. a. von PhraseApp, Kühne + Nagel, TUI Cruises, EF Education, metaBeratung, der Digitalagentur Wavemaker, Cpro Industry Projects & Solutions, CGI Deutschland sowie der Personalberatung TANGRON. So berichtete Dr. Nicolas Bogs, Studiendekan Human Resources Management (M.A.) und Geschäftsführender Gesellschafter von TANGRON, während des Hamburger Career Talks von seinen Erfahrungen. Das Event in der Hansestadt fokussierte sich auf das Thema „Berufseinstieg & Karriereplanung“. Die anwesenden HR-Experten diskutierten mit den Studierenden Fragen wie: Wie formulieren ich branchenbezogene Gehaltswünsche als Berufseinsteiger? Welche Bedeutung hat ein Kurzprofil im Lebenslauf, beim Berufseinstieg? Zahlt sich XING oder LinkedIn aus für den Jobeinstieg – und wie werde ich am besten gefunden? Die anwesenden Studierenden freuten sich über die Gelegenheit, ihre Fragen zum Berufseinstieg in persönlicher Atmosphäre mit den Experten aus der Praxis klären und wertvolle Tipps für die Karriereplanung mitnehmen zu können.

In Köln legte Benjamin Achenbach, Director Recruitment and Development des Unternehmens EF Education First, Studierenden die Frage „What is your purpose in life?“ ans Herz. Es komme nämlich vordergründig darauf an, auf sein Bauchgefühl hören zu können und zu wissen, warum man jeden Morgen aufsteht. Erst dann sei es möglich, erfolgreich seinen beruflichen Zielen nachzugehen und dabei authentisch zu sein. Zur Kernkompetenz eines jeden erfolgreichen Mitarbeiters zähle Empathie.

Die Fähigkeit, empathisch mit seinen Mitmenschen umgehen zu können, stellte auch Kerstin Danzl, Associate im Unternehmen metaBeratung, als eines der ausschlaggebenden Kriterien dar. Daneben spielen vor allem Charakterzüge wie Kommunikationsstärke, Durchhaltevermögen, Motivation und Flexibilität eine Rolle, um als Unternehmensberater Erfolge zu erzielen. Weiterhin sollten Studierende immer wieder auf Chancen achten, die auf persönlicher und professioneller Ebene herausfordern und diese nutzen. Für den Bewerbungsprozess empfahl Katharina Placke, Business Development Associate bei der metaBeratung, ein professionales Auftreten während jeder Phase dieses Prozesses zu zeigen. Dabei stehe auch die Persönlichkeit des Bewerbers im Vordergrund, da diese mit dem Unternehmensbild übereinstimmen sollte.

Career Day in Düsseldorf

Im Anschluss an den erfolgreichen Career Talk hatten Studierende die Möglichkeit, mit den Referenten zu networken und offene Fragen zu klären. In Düsseldorf fand ergänzend zum Career Talk, der den Fokus auf Berufe aus der Digitalszene legte, außerdem der Career Day – die hochschuleigene Jobmesse – statt. Interessierte Studierende konnten sich dort verschiedenen Unternehmen aus der Region vorstellen und sich über konkrete Einstiegsmöglichkeiten, Karriereperspektiven sowie Praktika und Werkstudententätigkeiten informieren.

Studierende diskutieren beim Career Talk in Hamburg mit Alumni und Unternehmenspartnern.
Studierende diskutieren beim Career Talk in Hamburg mit Alumni und Unternehmenspartnern.
Zurück zum Seitenanfang