09.01.2020

Besuch aus Georgien

News

Hamburger und georgische Studierende des Studienganges Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.) kamen in diesem Semester zusammen, um sich näher kennenzulernen und sich über ihren Studiengang auszutauschen.

Bei dem von Studiendekan Prof. Dr. Alexander Hermenau und Prof. Dr. Stephan Gerhard organisierten Treffen am Hamburger Campus wurde den Teilnehmern durch eine kurze Vorstellung der Hochschule Fresenius und der Schota Rustaweli State University in Batumi, Georgien, ein spannender Einblick in das Leben der jeweiligen Studierenden geboten. Nach Beendigung der Vorträge hatten die Zuhörer die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen untereinander auszutauschen.

Die Vorstellungen beinhalteten einen kurzen Einblick in das Studierendenleben am Campus und der Stadt bzw. dem Land, in dem die Hochschulen jeweils liegen. Die georgischen Professoren sensibilisierten die Zuhörer bereits am Anfang für die politische Lage Georgiens, die durch russische Annexionen im Norden des Landes sehr angespannt sei, nichtsdestotrotz gelte Georgien als eines der sichersten Länder der Welt. Mit Blick auf den Tourismus Georgiens wurde den Studierenden die beeindruckend schöne Landschaft vorgestellt und dass das Land als Destination immer beliebter werde, da es sowohl Wintertourismus als auch Strandurlaube und Kulturreisen ermögliche. Besonders betont wurde dabei auch die internationale Ausrichtung des Studienganges, dessen gesamtes Curriculum auf Englisch ist.

Durch den darauffolgenden Austausch, in entspannter Atmosphäre bei Franzbrötchen und Kaffee, boten sich tiefere Einblicke in das kulturelle Leben der Studierenden. Schnell wurde sich über unterschiedliche Lokationen in den jeweiligen Ländern, von denen man z. B. eine schöne Aussicht über Hamburg haben kann, oder über kulinarische Spezialitäten, die man gegessen haben muss, wie etwa die georgische Spezialität Badridschani, unterhalten.

Einen herzlichen Dank an Professor Hermenau und Professor Gerhard für die Möglichkeit, sich mit den Studierenden der Schota Rustaweli Stat University auszutauschen und so einen geschulteren Blick auf Georgien gewonnen zu haben.

Zurück zum Seitenanfang