28.05.2019

Bericht über den Vortrag der HypZert in Berlin

Beitrag der Redaktion

Im Rahmen der Vorlesung „Immobilien Asset-Klassen“ war Frau Reiß von dem Unternehmen HypZert bei den Studierenden der Immobilienwirtschaft (B.A.) Berlin von deren Dozenten Dr. Bernd Hoepfner eingeladen.

In einem spannenden Vortrag berichtete Frau Reiß von der HypZert und den Berufsmöglichkeiten, die sich dort für die Immobilienwirtschaftler bieten.

Die HypZert ist von den deutschen Banken gegründet worden, um die Gutachter, die von den Banken beauftragt werden, einheitlich zu zertifizieren.

HypZert ist die führende, nationale Organisation für Gutachter in der Immobilienbewertung und Immobilienanalyse in der Finanzwirtschaft mit internationalen Partnern. Das Gütesiegel „zertifiziert nach HypZert“ ist heute unabdingbar für jeden Gutachter in der Immobilienbewertung. Bislang sind knapp 2.000 Gutachter in Deutschland danach zertifiziert worden.

In mehr als acht Fachgruppen und den wichtigsten deutschen Standorten sowie in Amsterdam, Wien, Paris und London ist die HypZert vertreten. Besonderes Augenmerk legt man auf das Studentenprogramm, das den eigenen Nachwuchs fördern soll. So wird einerseits Know-how vermittelt, aber auch das Networking in der Branche und spezielle Einsteigerprogramme bieten dem Absolventen schon früh Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern und den Austausch mit anderen Studenten und Fachkräften.

Frau Reiß lud hier auch die Studierenden zum Summer Camp Berlin ein, das im September 2019 Interessierten die ersten Kontakte ermöglichen soll. Dies traf auf Interesse im Kurs und ein Student hat sich schon (fast) angemeldet.

Zurück zum Seitenanfang