Berufsbegleitend

Studieren als
Spitzensportler
Berufsbegleitend

Viele Hochleistungssportler haben während ihrer aktiven Laufbahn vor allem die sportliche Karriere im Blick. Für ein Studium, mit dem sich die Athleten auf eine berufliche Zukunft nach der aktiven Zeit im Sport vorbereiten, fehlt oftmals schlichtweg die Zeit. Deshalb unterstützt die Hochschule Fresenius Spitzensportler dabei, Leistungssport und Studium miteinander zu verbinden.

Spitzenleistung fordern und fördern – ein Gedanke, der im Leitbild der Hochschule Fresenius fest verankert ist. Dabei gilt es, diese außergewöhnlichen Leistungen natürlich auch entsprechend zu würdigen und Hochleistungssportler durch unsere Studienmodelle in beson­derem Maße zu unterstützen.

Ausbildung

Als Spitzensportler im Fernstudium akademisch erfolgreich werden

Studieren Sie im Fernstudium, profitieren Sie von der umfänglichen Flexibilität der Hochschule Fresenius. Sie lernen die Studieninhalte, wann immer Sie Zeit haben, denn Sie studieren vollkommen zeit- und ortsunabhängig. So nutzen Sie die Zeit zwischen Turnieren perfekt, um einen akademischen Abschluss zu erwerben. Zusätzlich studieren Sie in Ihrem eigenen Tempo und sind nicht an Semester gebunden.

Prüfungen legen Sie, bis auf wenige Ausnahmen, ebenfalls komplett online ab. Sie schreiben Hausarbeiten oder halten beispielsweise Referate. Die wenigen Präsenzklausuren schreiben Sie an einem der zahlreichen Standorte in Deutschland und Österreich oder in einem deutschen Konsulat, falls Sie sich im Ausland aufhalten.

Ihre sportlichen Erfolge stehen im Vordergrund, jedoch verlieren Sie mit einem Fernstudium an der Hochschule Fresenius auch die Zeit nach der Sportkarriere nicht aus den Augen. Wir unterstützen Sie auf dem Weg zum akademischen Abschluss wie Ihr Trainer und stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Zu unseren studierenden Spitzensportlern gehören u. a. Ilia Gruev, Mittelfeldspieler bei Werder Bremen, und Leichtathletin Alicia Schmidt. Fußballer Gruev weiß genau, warum er sich für ein Fernstudium an der Hochschule Fresenius entschieden hat: „Das Angebot hat mich sofort überzeugt. Hier kann ich lernen, wann und wo ich möchte, kann mir die Studiendauer flexibel einteilen und habe immer Unterstützung durch die Lehrenden und Tutoren.“

SaturdayOnly für Spitzensportler

Eine Alternative zum Fernstudium kann das innovative Studienkonzept SaturdayOnly für Spitzensportler darstellen. Wie im Fernstudium lernen Sie die Inhalte per Onlinestudium, wann es Ihre Trainingseinheiten zulassen. Zudem nutzen Sie die Chance zum persönlichen Austausch während den praxisorientierten Präsenztagen an Ihrem gewählten Standort. An bis zu zehn Samstagen pro Semester vertiefen Sie gemeinsam mit Ihren Kommilitonen die gelernten Inhalte. Dieses Modell ist ideal für Sportler, die wenig Zeit haben, flexibel studieren möchten und trotzdem nicht auf den persönlichen Kontakt zu Dozierenden und Kommilitonen verzichten wollen.

Die Präsenztage werden u. a. in Dortmund, Frankfurt am Main und Stuttgart angeboten. Entscheiden Sie sich für das innovative Studienkonzept, starten Sie zum Sommer- oder Wintersemester in Ihr Studium und erwerben in maximal acht Semestern Ihren Bachelorabschluss.

Ihre Vorteile als Spitzensportler im Überblick

  • Erfolge im Hochleistungssport und besonderes Engagement neben dem Studium werden sehr positiv wahrgenommen
  • Unkomplizierter Wechsel an andere Standorte
  • Problemloser Wechsel in andere Studienformate
  • Urlaubssemester: Spezielle Regelungen zur Studien­unterbrechung für Kaderathleten in Wettkampfphasen
  • Familiäre Atmosphäre und individuelle Betreuung durch Professoren und Dozierende
  • Eigener Ansprechpartner und besondere Betreuung der Hochleistungssportler
  • Kontakte zu Kommilitonen außerhalb des Leistungssports und ein aktives Alumni-Netzwerk
  • Praxistransfer und Unternehmenskontakte sind in das Studium integriert; so wird der Einstieg ins Berufsleben erleichtert
  • Würdigung besonderer sportlicher Erfolge mit Stipendien
Zurück zum Seitenanfang