<strong><strong>FINANZIERUNGSMÖGLICHKEITEN<br><strong>AUSBILDUNG</strong></strong></strong>

Die Hochschule Fresenius ist eine mehrfach zertifizierte Hochschule in freier Trägerschaft, deren Ausbildungen staatlich anerkannt und erfolgreich akkreditiert sind. Um dir dieses interdisziplinäre und praxisorientierte Ausbildungsangebot bieten zu können, werden Gebühren erhoben. Die Hochschule Fresenius legt aber sehr viel Wert darauf, allen Interessenten den Zugang zur Ausbildung zu ermöglichen, unabhängig von deiner wirtschaftlichen Situation.

Deshalb haben wir dir hier einige Finanzierungsmöglichkeiten aufgelistet, mit denen du deine finanziellen Bedingungen während der Ausbildung verbessern kannst.

Berufstätigkeit

Ein Nebenjob ist eine gute Möglichkeit bereits während der Ausbildung Berufserfahrung zu sammeln und zeitgleich Geld zu verdienen, um einen Teil der Gebühren abzudecken. Bis zu 10 Stunden die Woche, bzw. auf 450-Euro Basis, kannst du einem Minijob nachgehen. Diesen kannst du ohne Abzüge mit deinen BAföG-Leistungen kombinieren, falls du darauf Anspruch hast.

ÖFFENTLICHE FÖRDERUNG UND STIPENDIEN

Auch für Schüler:innen werden Stipendien angeboten. Darüber hinaus kann eine finanzielle Unterstützung nach dem Bundausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragt werden.

BILDUNGSKREDITE UND BILDUNGSFONDS

Eine Ausbildung lässt sich auch durch einen Bildungskredit finanzieren. Ein Bildungskredit unterscheidet sich von einem normalen Kredit dadurch, dass die Zahlung nicht einmalig, sondern als monatliche Raten ausgezahlt wird. Anders als bei dem Bezug von BAföG muss bei einem Kredit die gesamte Summe zuzüglich Zinsen zurückgezahlt werden.